11 sichere Anzeichen, an denen du einen Covidiot erkennst

Letzte Aktualisierung am 08.04.2020 | 602 Aufrufe | Fehler melden

Covidiot ist eine neu entdeckte Spezies, die – so vermuten (richtige) Wissenschaftler – durch den sogenannten Corona-Virus entstanden ist.

Diese stammt zwar vom Menschen ab, zeichnet sich jedoch durch mangelnde Nutzung einiger Gehirn-Areale aus: So laufen sie panisch durch die Gegend, handeln überstürzt und haben ausgeprägte Schwierigkeiten einfache Informationen zu verstehen.

Außerdem fällt Covidiots das Zählen schwer und sie sind gegenüber anderen Spezies sozial nicht kompatibel.

Damit du Covidiots auf der Straße und im Netz erkennst, haben wir dir 11 Anzeichen zusammengestellt, an denen du einen solchen erkennst.

 

Wenn deiner Meinung nach, ein Anzeichen in der Liste fehlt, teile es uns gerne in den Kommentaren mit.

 

1. Sie gehen gerne shoppen

Covidiots haben die Angewohnheit in Supermärkten mit Gabelstaplern und Hubwagen anzurücken. Damit erleichtern sie sich den Massenkauf von Toilettenpapier, Nudeln und Hefe, indem sie diese direkt palettenweise beziehen.

Der Fachbegriff dafür lautet Hamsterkauf. Waren es anfangs noch Einkaufswagen, die das Dreifache an Waren zur Kasse fuhren, gilt diese Vorgehensweise jedoch evolutionär als veraltet – vereinzelt kommt sie unter besonders unterentwickelten Covidiots jedoch noch vor.

 

2. Sie tragen gerne Hüte

Diese bestehen ausschließlich aus Alu und sollen auf diese Weise die wenigen Synapsen schützen. Der bisher nicht behobene Fehler an diesen Hüten schirmt allerdings auch sämtliche externen Informationen ab, welche die Ausrottung der Covidiots verhindern könnten.

Dazu zählen beispielsweise gesundheitsfördernde Maßnahmen bei Pandemien.

 

3. Sie sind reine Theoretiker

Entgegen dem Homo sapiens versteht sich ein Covidiot lediglich darauf Theorien aufzustellen.

Diese beruhen jedoch selten (Ehrlich? Eigentlich nie!) auf Fakten und können somit auch als Hirngespinste oder Verschwörungstheorien deklariert werden.

Einige Beispiele – bei denen wir absolut bestätigen, diese nicht frei erfunden zu haben – sind folgende:

Die verrücktesten Verschwörungstheorien
  • Trinkt man Bleichmittel, wird man immun gegen den Corona-Virus
  • Die Corona-Pandemie ist ein Akt Gottes und wird alle Ungläubigen vernichten
  • Alle Menschen sollen zu Hause bleiben, damit die Regierungen eine Neue Weltordnung (NWO) einführen können
  • Die Zahlenfolge 537354 schützt vor dem Corona-Virus. Oder 4986489. Oder 3758025. Oder 0154728.
  • Führende Satanisten wie der Dalai Lama, Tom Hanks oder Angela Merkel werden endlich von ihrer Macht befreit
  • Trump ist der Retter der Menschheit (Anm. d. Red.: Humor kennen Covidiots nicht.)
  • Kobe Bryant ist durch seinen Tod schuld an der Corona-Pandemie
  • Madonna und Nostradamus haben diese prophezeit
  • Das riesige Krankenhausschiff vor New York dient dazu tausende Kinder zu retten, denen durch die dortige Regierung durch Misshandlungen das Adrenalin-Abbauprodukt Adrenochrom entnommen wurde. Das hilft z. B. Hilary Clinton als Verjüngungselixier (Anm. d. Red.: Die Google-Bilder-Suche wissen Covidiots nicht zu verwenden).

 

4. Sie haben einen König

Hörst oder liest du den Namen Xavier „German QAnon“ Naidoo, sind seine Jünger nicht weit weg.

Covidiots begeistern die Worte des abgehalfterten Vollzeit-Verschwörungsmythikers, der die einzig richtige Wahrheit über die Corona-Pandemie kennt: Sie ist ein Fake und es geht um Adrenochrom.

Außerdem hat er Hobbys wie Rassismus, Antisemitismus und Homophobie. Und das bringt uns gleich zum nächsten Punkt:

 

5. Sie teilen nicht gerne

Wie bereits erwähnt, bleiben Covidiots gerne unter sich. Dementsprechend sind sie gegen alles und jeden, der nicht ihrer, na ja sagen wir mal Meinung ist. (Das sind übrigens auch jene, die an die Flat Earth glauben).

Allerdings tun sie sich mit ebenfalls unterentwickelten Primaten zusammen, wie beispielsweise Rassisten, Antisemiten, homophoben Individuen oder Nationalisten. Damit konnten Wissenschaftler folgende These beweisen: Gleich und gleich gesellt sich gerne.

 

6. Sie sind besessen von der Funktion „Weiterleitung“

Aufgrund der einfachen Handhabung, bedienen sich Covidiots gerne der Weiterleitungs-Funktion auf Whatsapp und Telegramm. Auf diese Weise verbreiten sie ihr „fundiertes“ Corona-Wissen grammatikalisch einwandfrei an sämtliche Kontakte.

 

7. Sie leiden unheilbar an der schwersten Form des Egoismus

Hat im Supermarkt jemand vor dir eine Palette Toilettenpapier, die er zur Kasse schiebt, mache den verbalen Test: Frag, ob du eine Packung abhaben kannst.

Erntest du einen bösen Blick, ein schroffes Nein oder fängst du dir sogar eine, handelt es sich um einen Covidiot (der btw keine grundlegenden Ambitionen bezüglich der Abstandshaltung hegt, wenn es um seinen „Besitz“ geht). Ihre Natur verbietet ihnen zu teilen und nur so viel zu kaufen, wie sie benötigen.

 

8. Sie stehen auf YouTuber

Schaust du dir Videos zum Thema Corona auf YouTube an, kannst du prüfen, ob es sich um Covidiot-Wissen handelt: Gehe in die Kommentare und halte nach Theorien ausschauen, die denen unter 3. ähneln.

 

9. Sie haben auch Messiasse

Sucharit Bhakdis, Wolfgang Wodarg und viele andere sind für Covidiots Superstars. Nur, dass diese eben nicht Singen, sondern Theorien à la Punkt 3 trällern.

Haben gerne auch mal eine menschliche Uni besucht, aber hängen geblieben ist nicht viel.

 

10. Sie argumentieren gerne

Ihre Argumente basieren auf Infos aus der BILD, Esoteriker-Foren sowie Alu-Hut-Träger-Blogs und können vom Homo sapiens nicht verstanden werden.

Erzählt oder schreibt dir also jemand, den du nicht verstehst und deine Spracherkennungs-App auch nicht, handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit um einen Covidiot.

 

11. Sie können wirklich nicht zählen

Das ist nun ja schon mehrfach aufgefallen, aber wenn es um Atemschutzmasken geht, haben sie naturgemäß keine Chance.

Sie wissen zwar, dass sie nur einen Mund und eine Nase haben, können kognitiv aber nicht verstehen, dass sie nur eine Maske brauchen und klauen aus Krankenhäusern daher in Magen von 20.000 bis 50.000 Stück.


Seriöse Informationsquellen
Für aktuelle Infos zur Corona-Pandemie kannst du folgende Medien/Webseiten nutzen (ganz frei von Verschwörungstheorien und Covidiots):

 

Und falls du uns die Punkte unter 3. wirklich nicht glaubst, ist hier der Quellen-Nachweis: Verschwörungstheorien: Die Schäbigen, die Tödlichen und die Saudummen

Jeder Stern = 1 Karmapunkt 🙂
[Bewertungen: 10 Durchschnitt: 4.2]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.

2 Kommentare

Albert Manque am 15. Mai 2020:

Immerhin haben die „Covidioten“ euch Mainstream-Plapperern eines voraus: sie sind misstrauisch gegenüber euren Political Correctness-polierten Halb- und Scheinwahrheiten. Ich warte schon lange auf eine Erklärung der hochgelobten Virologen, warum z.B. unter den 6.000 bis 8.000 Berliner Obdachlosen bis 12. Mai 2020 nicht ein einziger Ansteckungsfall aufgetreten ist (Offizielle Meldung von DF- Inforadio).
Analog wurde ausposaunt, dass das Corona-Virus die Flüchtlingslager fürchterlich heimsuchen wird. Nichts dergleichen ist bisher passiert!
Ist Corona doch nicht so gefährlich??? Wird die Gefahr künstlich aufgeblasen wegen ganz anderer Absichten und Ziele?

Julia Rosenkranz am 15. Mai 2020:

Kritik und Nachfragen dürfen und müssen berechtigt sein. Es darf nur nicht in ein Extrem ausarten, wo sich ein Misstrauen gegenüber allem und jedem entwickelt.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang