ABDL

Letzte Aktualisierung am 02.07.2019 | 292 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

ABDL ist eine Abkürzung aus der Fetischszene, welche ausgeschrieben für „Adult Baby / Diaper Love“ steht.

Dies heißt übersetzt so viel wie „Erwachsenes Baby / Windelliebe“ und trägt den Fachbegriff „Autonepiophilie“.

Bei dieser sexuellen Neigung verhält sich der niedriger gestellte Beziehungspartner wie ein Baby, was jedoch in keinem Zusammenhang mit Pädophilie steht.

Beliebte Accessoires sind Schnuller, Babykleidung, Strumpfhosen, Strampler und vor allem Windeln.

Das Wechseln der Windel und das Wickeln des erwachsenen Babys ist oftmals essenzieller Bestandteil des Auslebens dieser Neigung.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Die Abkürzung entstand in der Fetischszene, um die dort thematisierte Neigung einfacher bezeichnen zu können.

Wann genau diese das erste Mal Verwendung fand, ist nicht exakt zu bestimmen, jedoch ist diese zum Anfang der 2000er Jahre einzuordnen.

Der erste Eintrag im Urban Dictionary lässt sich ab dem 12. Juli 2005 finden.

Verbreitung

Sowohl der Begriff als auch die Abkürzung sind nicht weit verbreitet.

Sie lässt sich jedoch überall dort finden, wo diese Neigung thematisiert oder praktiziert wird.

Am ehesten stößt man darauf in Fetisch-Foren und auf Pornoseiten, doch auch auf Youtube, Instagram und anderen Plattformen wird dieser Fetisch offen ausgelebt.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt