Aimbot

Letzte Aktualisierung am 31.12.2019 | 55 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung


Was bedeutet Aimbot?

Ein Aimbot ist eine Software, welche die Daten eines Ego-Shooter-Videospiels anzapft. Es gibt dem Spieler einen Vorteil durch automatisches Zielen.

Auf diese Weise gelingt es jedem noch so untalentierten Spieler erfolgreich Kills zu sammeln.

Selbstverständlich handelt es sich um Cheat-Software, welche illegal ist und von keinem Spielehersteller toleriert wird.

„Aimbot“ werden in drei Kategorien eingeteilt: Color-Aimbot, Reverse-Engineering-Aimbot und Debug-Codec.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Der Begriff setzt sich aus den Worten „aim“ für „zielen“ und „bot“ für „robot“ zusammen. Letzteres bezeichnet, dass es sich um eine automatische Software handelt, welche ohne menschliche Einwirkung funktioniert.

„Aimbots“ gibt es schon sehr lange. Ein genauer Entstehungszeitpunkt ist nicht zu definieren.

Mit dem Ursprung von Computerspielen haben sich auch Cheats vermehrt, die sich mit der Zeit auch den Gegebenheiten der Spiele angepasst haben.

Verbreitung

Besonders populär sind „Aimbots“ in den beliebten Online-Multiplayer-Spielen CS:GO, Fortnite oder auch Apex Legends.

Diese und auch andere Spiele finden Anwendung im eSport, wo sich bereits zahlreiche Skandale mit Auto-Cheats ereignet haben.

Es existiert ein großer Schwarzmarkt für „Aimbots“. Sie können für wenig Geld praktisch von jedem gekauft werden.

Seit Jahren herrscht dementsprechend ein großer Kampf der Spielehersteller und Publisher gegen Cheater und Programmierer entsprechender Software.

Video

Weitere Informationen

Deine Bewertung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache.de bei Instagram / Facebook / Twitter / Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap