Akinator

Letzte Aktualisierung am 14.02.2019 | 32 Aufrufe | Fehler melden

Überblick

Akinator ist die Bezeichnung eines Onlinespiels. Die Webseite bittet den Besucher zu Beginn, an eine bestimmte Person zu denken. Im Anschluss werden Fragen gestellt, die schlussendlich zur vorgestellten Person führen sollen.

Dabei kann es sich um reale Personen als auch fiktionale handeln. Für die Erkennung nutzt die Webseite einen Algorithmus, dessen Einzelheiten der Betreiber allerdings geheim hält.

Die Fragen, die der Akinator stellt, sind sehr unterschiedlich. Die Antwort-Vielfalt ist ebenfalls breit gefächert.

So lässt er es bei manchen Fragen zu, dass man mit ‚Ja‘ oder ‚Nein‘ antwortet. Ebenso steht ‚Weiß ich nicht‘ zur Verfügung oder als Varianten ‚Möglicherweise‘ und ‚Möglicherweise nicht‘.

Öffentliches Interesse

Verbreitung

Der Akinator hat seine Ursprünge im Jahr 2007. Die erste Erscheinung der deutschen Version ist im Internet Archive auf den 10. März 2009 datiert.

Was zu Anfang nur mit ein paar Charakteren aus bekannten Filmen anfing, wurde später zu einer sehr weitreichenden Spielmöglichkeit, die heutzutage noch zahlreiche Menschen fasziniert.

Die deutsche Version verzeichnet eine monatliche Besucherzahl von etwa 129.000. Der Großteil der Besucher stammt aus Deutschland, gefolgt von Österreich, der Schweiz, der Türkei und den USA (Quelle: SimilarWeb; Stand: 14.02.2019).

Die Webseite ist in 16 verschiedenen Sprachen verfügbar.

Besonderheiten

Wer beim Akinator mitmacht und tatsächlich einmal auf eine Person stößt, die nicht in seinem Repertoire enthalten ist, kann diese manuell hinzufügen. Sowohl mit Namen als auch Bildmaterial.

Der Akinator speichert die für den Algorithmus notwendigen Informationen für die Zukunft.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt