Allmystery

Letzte Aktualisierung am 12.03.2020 | 113 Aufrufe | Fehler melden

Überblick

Allmystery ist ein über 30 Jahre altes deutsches Forum für Verschwörungstheorien, mysteriöse, gesellschaftspolitische und außergewöhnliche wissenschaftliche Themen, die sonst nicht im Mittelpunkt der allgemeinen Nachrichten stehen.

Gegründet wurde es 1987 von Dennis Kort im Arpanet, einem geschlossenen Computernetzwerk, was ursprünglich von der US Air Force in Auftrag gegeben wurde und als Vorläufer des World Wide Web gesehen werden kann.

1996 entstand ein Ableger von „Allmystery“ im heute bekannten Internet, wo es sich bis dato zum größten Forum seiner Art in Deutschland etabliert hat.

Öffentliches Interesse

Verbreitung der Webseite

Bis heute kann die Seite für Verschwörungen und ungeklärter Fragen aller Art fast 20 Millionen Beiträge und 120.000 registrierte Mitglieder zählen (Quelle: Allmystery; Stand: Januar 2020).

Zudem besuchen im Durchschnitt rund eine Million User „Allmystery.de“ jeden Monat (Quelle: SimilarWeb; Stand: Januar 2020). Entsprechend hoch ist die Aktivität auf der Seite.

Da die Seite ausschließlich deutschsprachig ist, ist es wenig verwunderlich, dass über 90 Prozent der Nutzer aus Deutschland, Österreich und der Schweiz kommen.

Neben der Internetpräsenz führt „Allmystery“ auch Apps für die mobilen Betriebssysteme iOS und Android.

Besonderheiten der Webseite

Neben der eigentlichen Funktion als Forum, bietet die Webseite auch einen Chat an, der jedoch ausschließlich als Mitglied nutzbar ist.

Ansonsten ist das Lesen der einzelnen Beiträge auch ohne Registrierung möglich. Lediglich zum Kommentieren und dem Verfassen von Posts ist ein Konto notwendig.

Darüber hinaus kann man einen eigenen Blog und Videos auf „Allymstery“ veröffentlichen.

Ein eigenes Wiki bietet ein großes Dossier über die ideale Nutzung der Forenseite an.

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang