Arabische Brille

Letzte Aktualisierung am 05.10.2020 | 1.313 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Arabische Brille?
Erfolgreich streamen

Arabische Brille: Bedeutung, Ursprung und Verbreitung

Für eingefleischte Sexliebhaber, die sich stets neu im Bett erfinden und neue Stellungen ausprobieren, wird die Arabische Brille wahrscheinlich nicht neu sein.

Für alle anderen kommt hier die einfache Erklärung, wie sie funktioniert und warum sie plötzlich populär geworden ist.

Die „Arabische Brille“ ist eine Form des Oralverkehrs.

Dabei liegen die Hoden des Mannes auf den Augen der Frau, während diese den Penis verwöhnt (geht natürlich auch zwischen zwei Männern).

Herausfordernd ist es nicht unbedingt: Der Mann muss sich lediglich in Richtung der Füße der Frau wenden, während diese auf dem Rücken liegt, und anschließend einen Hoden auf jedes Auge legen.

Inwieweit die Lust dabei im Mittelpunkt steht, muss jeder selbst entscheiden – zumal der Penis, entsprechend der physikalischen Gesetze, dabei nicht in den Mund der Partnerin gelangen kann.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Wann und wie genau die „Arabische Brille“ entstanden ist, weiß keiner so recht.

In der Onlinesprache ist sie durch eine Folge des Podcasts Fest und Flauschig mit Jan Böhmermann und Olli Schulz bekannt geworden.

Diese heißt Tiddenundschüps und wurde am 18. Februar 2018 ausgestrahlt.

Anschließend mutierte „Arabische Brille“ zu einem beliebten Gag, wobei auch Diskussionen über das „Wie“ folgten.

Verbreitung des Begriffes

Der Hype ist zwar vorbei, aber nach dem er erstmal da war, ist auch der Begriff im Netz weit verbreitet.

Somit können seit der Episode 77 von Fest und Flauschig deutlich mehr Menschen etwas mit dem Begriff „Arabische Brille“ anfangen – wir jetzt auch.

Aber nicht nur in Deutschland ist der Begriff verbreitet, sondern auch in Luxemburg, Österreich und der Schweiz.

Erfolgreich streamen

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang