ASMR

Letzte Aktualisierung am 02.02.2019 | 64 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

ASMR ist die Abkürzung für Autonomous Sensory Meridian Response. Per Definition ist es ein Gefühl, welches auf der Kopfhaut beginnt, in den Nacken wandert und die Wirbelsäule hinunter verläuft.

Viele Menschen empfinden dieses Gefühl als beruhigend und angenehm. Auslöser sind häufig taktile, visuelle oder akustische Reize. Die sogenannten Trigger sogar als befriedigend beschrieben.

So kann es für einen Menschen äußerst angenehm sein, Luftpolsterfolie zu bearbeiten. Der Trigger hierbei ist das Geräusch, welches entsteht, wenn eine der Blasen zum Platzen gebracht wird.

Kurioserweise gibt es für manche Menschen selbst Geräusche, die von anderen als extrem unangenehm empfunden werden, welche sie wiederum aber ansprechen – beispielsweise das Kratzen von Fingernägeln auf einer Tafel.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Innerhalb der Forschung ist das Thema ASMR oft Bestandteil von Studien. Hierbei wurde festgestellt, dass nicht jeder Mensch sogenannte Triggerpunkte hat und dass es vielfach mit den Nerven zu tun hat, was das Thema für die Neurowissenschaft weiter interessant machte.

Im Rahmen der Studien konnte man herausfinden, dass die Auslösung des Gefühls sogar die Herzfrequenz senkt. Die Menschen zeigten eine gewisse Erregung, die allerdings keineswegs sexueller Natur war.

Verbreitung

Auch wenn viele nicht wirklich beschreiben konnten, was sie empfanden, gab es bereits in den 1980er und 1990er Jahren jemanden, der das Gefühl auslösen konnte: Bob Ross, der inzwischen verstorbene Maler, moderierte damals seine eigene Sendung namens ‚The joy of painting‘.

Innerhalb dieser Sendung malte er lediglich Bilder und erklärte nebenher mit der Stimme eines Märchenonkels, was während der Malerei in seinem Kopf vorging. Dazu kamen unterschwellig die Geräusche, die er beim Malen verursachte.

Heutzutage liest man es immer wieder, dass er damals einigen Leuten zu besserem Schlaf verhalf.

2010 versuchten die ersten, den Zustand zu beschreiben, der mittels ASMR entsteht. Dies machten sich auch Youtuber zunutze, indem sie bewusst Videos erstellten, die das Gefühl auslösen sollten. Hierbei verwenden sie spezielle Mikrofone, welche die unterschiedlichsten Geräusche klar hörbar aufnehmen.

Nach dem Aufschwung des Themas im Jahr 2012 resultierte ASMR 2018 in einem regelrechten Hype, nicht zuletzt durch zahlreiche Medienberichte bedingt.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt