I bims

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet I bims?

I bims ist eine bewusste Falschschreibung von ‚Ich bin’s‘. Der Ausdruck entstand im Rahmen der heutigen Jugendsprache.

2017 wurde er sogar vom Langenscheidt-Verlag zum Jugendwort des Jahres gekürt.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt I bims?

Ursprünglich verwendete der Rapper Money Boy diesen Begriff, der im deutschsprachigen Raum bekannt ist. Die Schreibweise innerhalb seines Songtextes wurde anschließend bei Facebook hochgeladen.

Im Laufe der Zeit entwickelte sich aus diesem Begriff eine regelrechte Sprache, die auch als ‚Vong-Sprache‘ bekannt ist. Hierbei werden verschiedene Sprüche verballhornt und als Running Gag angewendet.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich I bims verbreitet?

Die Verbreitung des Wortes kam infolge der ständigen Persiflage des Wortes, woraufhin es schließlich auch zum Jugendwort des Jahres gekürt wurde.

Die Jury entschied sich für dieses Wort, weil der Begriff an sich innerhalb Deutschlands inzwischen überregional bekannt geworden war.

Schon vorher hatte es ähnliche Begriffe gegeben, die jedoch lediglich regionalen Bekanntheitsgrad erlangt hatten.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Veröffentlicht: 26.02.2019 von | Aktualisierung: 06.10.2020 | 315 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap