Wild

Inhaltsverzeichnis: Bedeutung | Ursprung | Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Wild?

Ein eher typisches Wort wie „wild“ ist ebenfalls bei den diesjährigen Nominierten Jugendwörtern zu finden. Doch was bedeutet wild? Mit wild, oder teilweise auch wyld, bezeichnen Jugendliche eine eher außergewöhnliche oder verrückte Situation. Für viele Ältere ist das Wort sowie auch die Bezeichnung jedoch bereits bekannt. Kein Wunder, da war wild vor ein paar Jahren schon häufiger in Gebrauch. In diesem Jahr finden generell mehr Wörter aus vergangenen Jahren den Weg in den Jugendslang. Neben wild können auch Wörter wie bodenlos, Macher oder Digga dazu gezählt werden. Diese Wörter sind zwar nicht gänzlich neu, haben aber im Jahr 2022 eine gewisse Neuauflage erlebt.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Wild?

Das Wort „wild“ ist natürlich nicht neu und befindet sich seit jeher im deutschen Sprachgebrauch. Jedoch kann man sagen, dass der Kontext sich in den letzten Jahren ein wenig geändert hat. Somit kann man sagen, dass der Ursprung hinlängst bekannt ist, die neue Bedeutung sich aber erst die letzten Jahre herauskristallisiert hat. Ähnlich wie bodenlos hat wild zwar die gleiche Bedeutung, wird aber bei den Jugendlichen anders eingesetzt. Somit fungieren beide Wörter eher als Schlagbegriffe. Zum Beispiel könnten Sätze wie: „Deine Schuhe sind zu wild!“ gebildet werden. Wild kann aber auch mit wyld ersetzt werden. Auch die Aussprache kann zwischen deutsch und englisch variiert werden. Die häufiger angewendete Form ist jedoch die Deutschsprachige.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Wild verbreitet?

Verbreitet hat sich wild rasant im Internet. Wie die meisten Wörter kommt es bei der Verbreitung durch einen Hype. Auch Wörter wie „Lost“ oder „Cringe“ hatten ihre Verbreitung dem Internet zu verdanken. Beide Wörter hatten es ebenfalls in die Nominierungen der Jugendwörter geschafft. „Cringe“ konnte sogar den Titel im Jahr 2021 einheimsen. In diesem Jahr stehen viele Begrifflichkeiten in Konkurrenz, die ähnlich zu bewerten sind. Allen voran Wörter, die bereits seit vielen Jahren bekannt sind wie wild, bodenlos oder Digga. Wer letztlich den Titel holt, bleibt abzuwarten. Die finale Entscheidung wird im Oktober getroffen.

Veröffentlicht: 06.09.2022 von | Aktualisierung: 06.09.2022 | 72 Aufrufe | Fehler melden


Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap