Bepis

Letzte Aktualisierung am 15.01.2020 | 202 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet das Meme Bepis?

Durch die veränderte Reihenfolge der Buchstaben ist Bepis ein anderes Wort für Penis.

Entstanden ist es durch den YouTube-Kanal „PronunciationManual“, der für seine satirischen und humorvollen Kurzvideos bekannt ist, welche sich auf die lustige Aussprache bekannter Wörter konzentriert.

„We’re out of Coke, is bepis okay?“

Öffentliches Interesse

Ursprung des Memes

In dem Rahmen hat der Kanal am 14. April 2011 ebenfalls ein Video über das Wort „Penis“ veröffentlicht, in dem die Stimme das Wort entsprechend „Bepis“ ausspricht.

Schnell wurde es im Internet populär und fügte sich schnell in die Onlinesprache ein.

Das Video ist bis heute das Zweiterfolgreichste des Kanals und kann mittlerweile 4,2 Millionen Aufrufe verzeichnen (Stand: Januar 2020).

Verbreitung des Memes

Die Verbreitung des Wortes „Bepis“ hat vor allem Memes zur Folge, auf denen der Begriff in das bekannte Logo des Getränkeherstellers Pepsi eingefügt ist und somit den eigentlichen Firmennamen ersetzt.

Daraus resultierten unzählige Meme-Varianten, wie beispielsweise das auf dem das parodierte Logo mit Photoshop auf einen Pepsi-Lieferwagen gesetzt wurde.

Zahlreiche Threads wurden dazu auf Reddit, 4chan und Facebook eröffnet.

Aus „Bepis“ entstand außerdem durch einen User das ebenfalls anders geschriebene Wort „Conke“, welches eine Parodie auf CocaCola bzw. Coke darstellt.



Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang