Bimbofication

Letzte Aktualisierung am 05.10.2020 | 3.929 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Bimbofication?
Erfolgreich streamen

Bimbofication bezeichnet die Hypersexualisierung eines Menschen – meist Frauen.

Als Fetisch kategorisiert, heben diese Menschen jegliche sexuellen Merkmale an sich selbst durch Körperveränderung (z.B. Brustimplantate), betonender Kleidung und teilweise puppenhaftes Schminken hervor.

Unabhängig von der realen Verwirklichung hat sich im Internet daraus auch eine Fan-Community gebildet, die Interesse daran hat, diese Art von Mensch in gemalter Kunst widerzuspiegeln.

Meist benutzen diese sich selbst als Vorlage und erleben so eine Verwandlung auf dem Papier.

De – Bimbofication!

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Der Ursprung des Fan-Art-Genres ist unbekannt. Die früheste Erwähnung der Bimbofication fand am 28. April 2009 in einem Fanart auf Something Awful statt.

Der Trend sich puppenhaft zu verwandeln bzw. sich zu hypersexualisieren existiert dagegen in der Realität schon länger.

Die schwächste Form davon, welche auch nicht mit einer Körperveränderung einhergeht, kann man hierzulande als „Aufbrezeln“ oder „Auftakeln“ bezeichnen.

Verbreitung des Begriffes

Neben diversen Illustrationen, die unter dem Tag Bimboficationen auf DeviantArt und anderen ähnlichen Plattformen zu finden sind, stach besonders das von DeviantArtist Sortimid hervor.

Es zeigt die evolutionäre Entwicklung einer Frau, die zunächst dem Bild der Bimbofication-Art entspricht und sich durch das Lesen eines Buches mit dem Titel „CMSN – Debimbofication“ zu einer normal bekleideten Frau verwandelt.

Allgemein ist das Thema ein viel beachtetes und diskutiertes im Internet. Immer wieder wird es in YouTube-Videos, Forenbeiträgen und Posts auf Social-Media-Kanälen aufgegriffen.

Auf Instagram findet man beispielsweise unter dem Hashtag #bimbofication eine Mischung aus Kunstwerken und realen Personen, die dem Bild entsprechen.

Teilweise wird es auch als sexueller Fetisch gesehen, sodass es auf diversen Porno-Seiten eine entsprechende Kategorie dafür gibt.

Erfolgreich streamen

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]

Wenn Julia nicht gerade Begriffe und Memes für Onlinesprache.de definiert, verbringt sie ihre Freizeit mit Fan-Fiction. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Trends, die früher oder später auch in Deutschland ankommen.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang