Blackfacing

Letzte Aktualisierung am 31.01.2020 | 132 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Blackfacing?

Blackfacing entspricht einer diskriminierenden Methode, die der Cultural Appropriation zugeordnet wird.

Der englische Begriff bezeichnet das Färben eines weißen Gesichts mit brauner oder schwarzer Farbe, um einen Schwarzen darzustellen.

Es ist auch aus dem Grund rassistisch, da es angewandt wird, um sich über Schwarze lustig zu machen; absichtlich oder nicht ist irrelevant.

Als Überbegriff des „Blackfacings“ steht „Whitewashing“. Zudem gibt es auch das Pendant „Yellowfacing“, welches die Darstellung asiatischer Charaktere beschreibt.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Entstanden ist der Begriff „black face“ bereits in den Vereinigten Staaten der 1830er Jahre. Er geht zurück auf den Aufführungsstil in Minstrel-Shows, in denen sich Weiße dunkel bemalten und auf Theaterbühnen Schwarze spielten.

Da die Sklaverei erst 1865 in den USA durch die Verfassung verboten wurde, galt das „blackfacing“ zunächst nicht als Problem.

Im Verlauf der Rassentrennung und deren Aufhebung wurde es immer wieder ein Thema.

Verbreitung des Begriffes

2009 entbrannte die Diskussion um „blackfacing“ erneut, als der deutsche Journalist Günter Wallraff sich komplett schwarz anmalen ließ.

Das falsche Bildnis nutzte er, um in seinem Film Schwarz auf Weiß Rassismus in Deutschland aufzudecken.

Seine Vorgehensweise lief in eine nachhaltige Auseinandersetzung zu „blackfacing“ über.

Ebenso wird es immer wieder an deutschen Theaterbühnen kritisiert, da es dort noch immer teilweise üblich ist, keine Schwarzen anzustellen.

Hinzu kamen diverse weitere Diskussionen, wie jene über die Verkleidungen während der Karnevalszeit.

Aber nicht nur deutschlandweit ist „blackfacing“ erneut ein Thema geworden, sondern auch international. Einige Diskussionen hatten auch Angriffe durch Rechtsextreme zu Folge, wie beispielsweise in Den Haag.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang