Boogeyman

Letzte Aktualisierung am 06.12.2019 | 54 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung


Was bedeutet Boogeyman?

Boogieman ist eine mögliche Schreibweise des bekannten Bogeyman, der im deutschsprachigen Raum vielmehr als Butzemann bekannt ist.

Es ist eine fiktive Figur, die meist von Erwachsenen in vielen Ländern und Kulturen verwendet wurde, um Kindern auf gute Art Angst zu machen; damit sollte unter anderem gutes Benehmen anerzogen werden.

Heute ist er vielmehr Vorlage für diverse Bücher, Filme und Videospiele aus dem Bereich des Horror-Genres.

Öffentliches Interesse

Ursprung

„Boogey“ stammt von dem englischen Begriff „Bogge/bugge“ ab, was soviel bedeutet wie „etwas Beängstigendes“.

Die Figur gibt es in Erzählungen schon lange, Kinderschreckfiguren waren schon im Mittelalter beliebt, um Kinder vor Dummheiten zu bewahren und sie zu erziehen.

Mittlerweile erzählt man Kindern allerdings keine Gruselmärchen mehr, da dies einen sehr verstörenden Einfluss auf ihre Psyche haben kann.

Verbreitung

Der „Boogeyman“ existiert als fiktive Figur in fast jeder Kultur; hierzulande würde man „Butzemann“ sagen.

Oftmals wurde er in Kindergeschichten eingebunden, um ihnen beizubringen, nachts das Haus nicht zu verlassen oder sich zu benehmen, da sie der „Butzemann“ bzw. „Boogeyman“ sonst holt.

„Boogeyman“ bezeichnet außerdem ein gleichnamiger Horror-Film aus dem Jahre 2005, dessen Handlung sich um den Hauptdarsteller Tim dreht, welcher seit seiner Kindheit unter Angstzuständen leidet, da sein Vater damals vom „Boogeyman“ in den Wandschrank gezogen wurde.

Als er in seinen Heimatort zurückkehrt, um sich seinen Ängsten zu stellen, findet er heraus, dass der „Boogeyman“ sich von genau diesen Ängsten ernährt und mit ihnen wächst. In Deutschland erschien der Film unter dem Namen „Der schwarze Mann“.

Im Internet liest und hört man die Bezeichnung in all ihren Schreibweisen vor allem in sogenannten Creepypastas.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.

Sag deine Meinung



Onlinesprache.de bei Instagram / Facebook / Twitter / Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap