Booty Call

Letzte Aktualisierung am 09.08.2019 | 27 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Booty Call ist ein Begriff aus dem Englischen, abgeleitet von „booty“ (Deutsch: Hintern / Beute) und „call“ (Deutsch: Anruf).

Er beschreibt die Situation, wenn man (meist zu abendlichen Stunden) eine andere Person kontaktiert, um nach Gelegenheitssex zu fragen.

Der „Booty Call“ ist schon lange Jahre bekannt und wurde vor allem in den USA früh beliebt.

Heute werden „Booty Calls“ nicht mehr annähernd so häufig auf telefonischem Wege durchgeführt, sondern eher digital, beispielsweise auf Social Media-Plattformen wie Facebook.

Es handelt sich um einen freundlichen Begriff, um das doch eher animalistische Gelüst nach Geschlechtsverkehr zu äußern.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Die erstmalig Verwendung des Begriffs liegt weit in der Vergangenheit zurück, in der Zeit der Cowboys und Indianer.

Zu dieser Zeit hatte „Booty Call“ noch nichts mit der heutigen Bedeutung zu tun.

Es war vielmehr eine Warnung, dass ein Cowboy mit heftigem Körpergeruch auf seinem Weg in eine Stadt war.

Dort alarmierten die Dorfbewohner mit dem Ausruf „booty booty“ die anderen Mitbewohner auf das baldige Eintreffen.

Verbreitung

Der „Booty Call“ in seiner heutigen Bedeutung stammt aus dem späten 20. Jahrhundert in den USA, etwa um 1985.

Dieser wurde dort durch die Jugendsprache und die Hiphop-Kultur immer bekannter.

Auch Einrichtungen wie die damals sehr berühmte Playboy-Mansion trugen einen großen Teil zur allgemeinen Bekanntheit bei.

Mit Sicherheit hat die Tatsache, dass Gelegenheitssex im 21. Jahrhundert kein Tabuthema mehr ist, ebenfalls einen großen Teil zur globalen Verbreitung von „Booty Call“ beigetragen.

Heute ist sich beinahe jeder im Internet aktive Jugendliche über die Bedeutung des Begriffes bewusst.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt