Cock and Ball Torture

Letzte Aktualisierung am 20.02.2020 | 51 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung


Was bedeutet Cock and Ball Torture?

Cock and Ball Torture bezeichnet ein Fetisch im BDSM.

Dieser zeichnet sich durch Schmerzen und Verengungen an Penis und Hoden aus.

Übersetzt bedeutet die Bezeichnung daher „Schwanz- und Ballfolter“.

Die Penisfolter bezieht zahlreiche masochistische Aktivitäten mit ein: Dazu gehören Intim-Piercings, Penis-Käfige, Wachspiele oder auch Trampling.

Empfänger von „Cock and Ball Torture“ finden sexuellen Gefallen an derartiger Erniedrigung.

Bei diesem Fetisch ist jedoch höchste Vorsicht bei der Ausübung geboten, da die meisten Folter-Methoden gesundheitliche Risiken bergen.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Es ist nicht bekannt, wann „Cock and Ball Torture“ entstanden ist.

Viele derartige Fetische finden jedoch schon seit Jahrhunderten Anwendung bei sexuellen Aktivitäten.

Die ein oder andere schmerzvolle Behandlung beim CBT basiert beispielsweise auf Folter-Vorbildern aus dem Mittelalter.

Verbreitung

Besonders populär ist die „Cock and Ball Torture“ bei BDSM-Begeisterten, wobei es sich um Aktivitäten für Fortgeschrittene handelt.

Am Häufigsten wird „Ballbusting“ mit dem Fetisch in Verbindung gebracht; dem absichtlichen in die männlichen Genitalien treten.

CBT ist auch in Japan unter dem Namen Tamakeri bekannt und sowohl bei heterosexuellen als auch bei homosexuellen Männern beliebt.

Außerhalb der entsprechenden Szene finden sich Begriffe wie „Cock and Ball Torture“ und „Ballbusting“ vor allem auf Pornoseiten.

Aufgrund einer 2010 veröffentlichten Audio-Lesung des englischen Wikipedia-Artikels zu CBT, verbreitete sich der Begriff auch unter Menschen, die bis dahin nichts mit der Sex-Aktivität zu tun hatten.

Die Audio-Aufnahme wurde anschließend für viele Prank-Videos verwendet.

Darüber hinaus entstanden bis heute zahlreiche Memes dazu.

Besonders bekannt wurde das bearbeitete Cover des Videospiels Crash Team Racing, dessen Abkürzung CTR kurzerhand umgeändert wurde.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache.de bei Instagram / Facebook / Twitter / Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap