Credibility

Letzte Aktualisierung am 26.06.2020 | 20 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Entstanden ist das Nomen „Credibility“ bereits in den 1590er Jahren. Es stammt vom lateinischen „credibilis“ ab.

Es wird auch in Bezug auf die Qualität der Glaubwürdigkeit verwendet.

Verbreitung des Begriffes

Neben der Verwendung im allgemeinen Sprachgebrauch ist „Credibility“ vor allem im Internet zu lesen.

Es bezieht sich oftmals auf Äußerungen/Auftritte von Unternehmen, Blogbeiträge, Online-Artikel von Zeitungen, Aussagen von Politikern oder Journalisten.

Durch die Möglichkeit, dass im Internet jeder etwas schreiben kann, ohne die Voraussetzung der Quellenangabe oder dergleichen, hat sich auch die Verbreitung von Fakenews, radikalen Ansichten, simplen Lügen und Halbwahrheiten gesteigert.

Entsprechend häufig wird „Credibility“ im Rahmen eines Zweifels vorgebracht.

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang