Crippling Depression

Letzte Aktualisierung am 06.10.2020 | 321 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Crippling Depression?

Laut der World Health Organization (WHO) sind weltweit weit mehr als 300 Millionen Menschen an Depressionen erkrankt.

Dabei gibt es eine Vielzahl an unterschiedlichen Verläufen und Arten.

Eine davon ist die Crippling Depression, welche zugleich zu den schwerwiegenderen Depressionen gehört und meist auch klinisch behandelt werden muss.

Übersetzt bedeutet diese so viel wie „verkrüppelnde Depression“, wobei damit eine „lähmende Depression“ gemeint ist.

Der oder die Betroffene ist dabei außer Stande einem geregelten Alltag nachzugehen, normal zu arbeiten, sich zu versorgen oder gar Rechnungen zu bezahlen.

Ein viel erwähntes Beispiel für eine „Crippling Depression“ ist die Tatsache, dass man das Bett nicht verlässt, weil man mental dazu nicht in der Lage ist.

Oftmals sind das Phasen, ausgelöst durch ein Trauma, die mehrere Wochen oder Monate gehen.

Aber es gibt auch bei dieser Art von Depression die Menschen, die ihr Leben lang an dieser leiden.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Der Begriff „Crippling Depression“ ist Mitte 2016 im Netz populär geworden, entstand jedoch schon lange vorher.

Hintergrund war ein Video des YouTubers iDubbbzTV, in dem dieser in einen Rollstuhl springt und mit alberner Stimme „I have crippling depression“ sagt.

Die Reaktionen darauf waren vielseitig, rückten aber das Thema in den Mittelpunkt der digitalen Welt.

Neben empörten Reaktionen teilten Betroffene auch ihre Geschichten mit und letztlich entstand aus dem Video sogar noch ein Meme.

Grund für den Ausdruck „verkrüppelnde Depression“ ist übrigens die Tatsache, dass man ebenso gelähmt ist, weil man sich nicht fortbewegen kann.

Zwar ist dies nicht physisch der Fall, aber in der Schwere der körperlichen Beeinträchtigung durchaus zu vergleichen.

Weil es sich genauso für einige Betroffene anfühlt, benannten diese es als „Crippling Depression“; was jedoch keiner offiziellen Bezeichnung entspricht.

Verbreitung des Begriffes

Durch das Video auf YouTube und die Verbreitung des Memes hatte das Thema „Crippling Depression“ bis Mitte 2017 eine Hochzeit.

Allgemein wächst seit einigen Jahren die Akzeptanz gegenüber Depressionen.

Bis heute ist „Crippling Depression“ ein stetig verwendeter Begriff im Netz und wird vor allem in den USA, Neuseeland, Australien und den Philippinen verwendet.

Und obwohl es eine englischsprachige Bezeichnung ist, kommt er auch in Deutschland des Öfteren vor.



Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang