damn

Letzte Aktualisierung am 29.05.2019 | 33 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Damn kommt aus dem Englischen und bedeutet auf Deutsch „verdammt“.

Es ist ein universelles Wort, das in jeder Gefühlslage verwendbar ist, egal ob positiv oder negativ. Der Anwender kann damit seine Freude oder Erstaunen über etwas unterstreichen.

Zudem kann es als Kompliment für Personen verwendet werden. Lädt zum Beispiel eine schöne Frau ein Foto auf Instagram hoch, wird dieses gerne mit „damn“ kommentiert.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Das Wort stammt von dem mittelenglischen „dampnen“ aus dem Jahre 1300 ab, welches damals ein juristischer Ausdruck für „verurteilen, für schuldig erklären“ war.

Die Bedeutung „Urteil aussprechen über“ entwickelte sich im Lateinischen.

„To not give (or care) a damn“ (auf Deutsch: „sich nicht darum kümmern, einem egal sein“) ist aus den 1760ern.

Aus dem Jahr 1817 stammt „To be not worth a damn” (auf Deutsch: „einen Dreck wert sein”).

Verbreitung

„Damn“ und ähnliche Ausdrücke wurden im Druck ab dem Jahr 1800 im Allgemeinen bis in die 1930er Jahre vermieden.

Die populäre Line „Frankly, my dear, I don’t give a damn“ (auf Deutsch: „Ehrlich gesagt, meine Liebe, ist mir egal“) in der Filmversion von „Vom Winde verweht“ war ein Durchbruch.

Heutzutage ist der Begriff weit verbreitet und im alltäglichen Sprachgebrauch integriert.

Weitere Informationen

  • Online Etymology Dictionary – damn (v.)
  • Urban Dictionary – damn
Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt