DeviantArt

Letzte Aktualisierung am 26.06.2019 | 13 Aufrufe | Fehler melden

Überblick

DeviantArt ist sowohl die größte Online-Community von Künstlern und Kunstbegeisterten als auch das Unternehmen, das dahinter steckt.

Beides wurde am 7. August 2000 von Scott Jarkoff und Matt Stephens in Hollywood (Los Angeles) gegründet.

In erster Linie sind dort Fotografien, Bildmanipulationen und Grafiken aller Art zu finden, aber auch sonstige Malereien, Anime, Flash-Animationen, Dichtungen und Filme sind Teil des über 100 Millionen Werke umfassenden Archivs.

Die Registrierung und Nutzung der Webseite ist kostenlos, somit auch die Veröffentlichung. Viele der Werke können jedoch als Poster, Postkarte oder Kunstdruck erworben werden; wobei sich den Erlös das Unternehmen und der Künstler teilen.

Dabei werden die Werke noch unterteilt: als „Deviation“ werden Fertige und als „Scrap“ werden Entwürfe bezeichnet.

Öffentliches Interesse

Verbreitung

Mit mehr als 175 Millionen monatlichen Besuchen (Stand: 26.06.2019; Quelle: SimilarWeb) ist Deviantart.com eine der meist besuchten Internetseiten der Welt.

Das ergibt, dass sich die Herkunft der User nicht nur auf die USA beschränkt. Fast zu gleichen Teilen kommen auch viele Nutzer aus Brasilien, dem Vereinigten Königreich, Kanada und Deutschland.

Es ist also nicht verwunderlich, dass DeviantArt den 119. Platz im globalen Ranking einnimmt; gemessen an mehr als 1,6 Milliarden Internetseiten.

Wenn man sich als unbekannter Künstler einen Namen machen möchte, kommt man an DeviantArt nicht vorbei – es ist das YouTube der Kunstszene.

Besonderheiten

Neben der allgemein kostenfreien Nutzung von DeviantArt und der Erwerbsmöglichkeit der Werke gibt es auch kostenpflichtige Angebote, zum Beispiel die Core-Mitgliedschaft.

Diese bietet Künstlern verschiedene Vorteile wie die bessere Vermarktung der Werke oder Zugriff auf die eigenen Insights.

Darüber hinaus gibt es Points, die gegen Echtgeld erworben werden können. Mit diesen kann man Künstler und Werke unterstützen – ähnlich wie die Bits bei Twitch.

Auf DeviantArt gibt es kaum Einschränkungen, was den Inhalt der Kunstwerke angeht, jedoch sind erotische Bilder oder andere Inhalte, die sich an Erwachsene richten gekennzeichnet beziehungsweise nur als registrierter, volljähriger User erreichbar.

Über einen Chat und ein Forum können sich alle registrierten Mitglieder austauschen und Fragen stellen.

Auch Gruppen können initiiert werden, in denen es um feste Thematiken geht und in denen geschlossen darüber diskutiert werden kann.

Im Jahr 2016 wurde DeviantArt vom Web-Baukasten-Anbieter Wix für 36 Millionen US-Dollar aufgekauft.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt