Digger

Letzte Aktualisierung am 09.08.2019 | 21 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Digger ist eine Anredeform für Jugendliche, die lediglich in Deutschland bekannt ist.

Es gibt eine Vielzahl von Schreibweisen, darunter „Digga“, „Dicker“ und „Diggah“ und bedeutet umgangssprachlich „Kumpel“, „Freund“ oder auch „Bruder“.

Der Begriff, der anfangs lediglich in und um Hamburg bekannt war, wird heute deutschlandweit verwendet.

Die Schreibweise „Digger“ kommt von der Lautumschrift des Hamburger Dialektes, in welchem ein klassisches „ck“ wie ein doppeltes „g“ klingt.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Erste Nennungen des Begriffes „Digger“ datieren auf das Jahr 1972 zurück, in welchem der Film Rocker von Klaus Lemke veröffentlicht wurde.

Zu dieser Zeit war die Bedeutung jedoch weit von der heutigen, typisch kumpelhaften Bezeichnung entfernt.

Wirklich populär wurde die Bezeichnung in der Hamburger Jugend vor allem in den 90ern dank der damals sehr beliebten HipHop-Kultur.

Viele deutsche Künstler implementierten den Kosenamen in ihre Songs.

Verbreitung

Nach seiner erstmaligen Nennung im Jahr 1972 dauerte es bis Mitte der 80er, bis der Begriff „Digger“ in der Umgangssprache der Jugend gängig wurde.

Vor allem jedoch die 90er und frühen 2000er trugen mit der häufigen Verwendung, auch von Personen der Öffentlichkeit, einen Großteil zur landesweiten Bekanntheit bei.

Dadurch wurde „Digger“ schlussendlich zu einem der beliebtesten Jugendworte Deutschlands, das sich bis heute hält.

Dies ist sicherlich auch auf den englischen Klang zurückzuführen, schließlich spielen gerade Anglizismen in der Jugend- und Onlinesprache eine große Rolle.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt