Doxing

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Doxing?

Der Begriff Doxing leitet sich vom englischen Wort „dox“ für „documents“ ab.

Beschrieben wird der Vorgang das Veröffentlichen von personenbezogenen Daten im Internet.

Ursprung des Begriffes


Woher kommt Doxing?

Das „Doxing“ ist so alt, wie das Internet selbst. Besonders seit Erschaffen der sozialen Medien hat es zugenommen. Oftmals geben Nutzer von sich aus schon sehr viel auf ihren öffentlichen Profilen preis.

Das Hacken solcher Seiten und anderer Datenbanken ist ebenfalls in entsprechenden Kreisen verbreitet, um an sensible Daten heranzukommen.

Verbreitung des Begriffes


Wie hat sich Doxing verbreitet?

Die bekannteste Bewegung, die sich das „Doxing“ regelmäßig zunutze macht, ist die Anonymous-Bewegung.

In China existiert zudem ein Kollektiv namens Renrou Sousuo. Übersetzt bedeutet es „Suchmaschine für Menschenfleisch“. Es handelt sich hierbei um ein Forum, in dem Internetbenutzer Daten anderer Menschen zusammentragen und sie veröffentlichen. Oftmals sind Leute betroffen, die in den Augen der Online-Community etwas Verwerfliches getan haben und dafür bislang nicht zur Rechenschaft gezogen wurden.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Öffentliches Interesse

Veröffentlicht: 07.01.2020 | Aktualisierung: 10.01.2020 | 74 Aufrufe | Fehler melden

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap