dweeb

Letzte Aktualisierung am 06.10.2020 | 93 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet dweeb?
Erfolgreich streamen

Dweeb ist eine alternative Bezeichnung für einen Nerd, jedoch hat diese einen bestimmten Rang in der Betitelung von vermeintlichen Außenseitern.

Es ist eine Zusammensetzung der Wörter dwarf, Englisch für Zwerg, und feeb als eine alte englische Slang-Bezeichnung für eine schwachsinnige Person.

Aus diesem Grund hat „Dweeb“auch nichts mit Weeb zu tun, der Bezeichnung eines Japan-Fans, welcher selbst nicht aus dem Land stammt.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Galten Nerds früher noch als Randgruppe, sind sie heute der Inbegriff von „Coolness“ auf dem Schulhof und auch im Rest der Gesellschaft.

Zu eben diesen früheren Zeiten war „dweeb“ die abfälligste Bezeichnung für einen Außenseiter. Es war gleichzustellen mit „Weichei“ oder „Schwachkopf“.

Entstanden in den 1960er Jahren an US-amerikanischen Schulen, entwickelte sich der Begiff seitdem zwar in seinem Ansehen und der Bedeutung weiter, aber noch heute steht ein Dweeb im Kontext mit einem Streber.

So sagt man einer Person mit dieser Art des Rufs zwar nach, dass sie intelligent ist, aber sozial nicht voll und ganz umgänglich sei.

Im Vergleich dazu ist ein Geek ebenso intelligent, kann aber auch durch sein soziales Verhalten von sich reden machen.

Dazwischen befinden sich des Weiteren noch Dorks und eben Nerds.

Verbreitung des Begriffes

Das Wort befindet sich auch heute noch in aller Munde, besonders unter Jugendlichen und ganz besonders in der Onlinesprache.

Bekannte Persönlichkeiten sind dafür verantwortlich, dass Nerds, wie auch immer sie nun im Detail kategorisiert werden, im Laufe der Geschichte an Ansehen zugenommen haben.

Dazu gehören ohne Zweifel Persönlichkeiten wie Mark Zuckerberg, Elon Musk und Larry Page sowie Sitcoms wie „How I Met Your Mother“.

Erfolgreich streamen

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Wenn Julia nicht gerade Begriffe und Memes für Onlinesprache.de definiert, verbringt sie ihre Freizeit mit Fan-Fiction. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Trends, die früher oder später auch in Deutschland ankommen.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang