Elsagate

Letzte Aktualisierung am 31.12.2019 | 75 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

„Elsagate“ erlangte 2017 öffentliches Interesse, als die Massenmedien darüber aufklärten. Es wurde zunehmend über die Sicherheit von Kindern auf Plattformen und in sozialen Netzwerken diskutiert.

So setzt sich der Begriff aus der Disney Prinzessin Elsa und dem Suffix „-gate“, im Sinne eines Skandals, zusammen.

Verbreitung des Begriffes

Der eigentliche Eklat bei „Elsagate“ besteht aber in folgendem Szenario:

Die Videos finden auch Zugang zu YouTube Kids, was Minderjährige ursprünglich vor genau solchen schädlichen Inhalten schützen sollte.

Der YouTube-Algorithmus stand in der Vergangenheit schon öfter in der Kritik dafür nicht richtig zu funktionieren.

Durch die Masse an Uploads ist es schwierig alle Videos angemessen im Vorfeld zu moderieren. So kann oft erst nach einiger Zeit und nur sofern andere Benutzer entsprechende Videos gemeldet haben, reagiert werden.

In extremen Fällen werden Kinder sogar absichtlich dazu verleitet auf solche Videos zu klicken. Der Titel ist dann besonders kindlich gestaltet. Als Vorschau sieht man ihnen bekannte Figuren.

Ebenfalls dazu zählen Sequenzen mit echten Minderjährigen, die durchaus als Kindesmissbrauch eingestuft werden können.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang