Felching

Letzte Aktualisierung am 23.10.2019 | 57 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Es gibt interessante Sexualpraktiken, die jeder mal ausprobieren möchte und es gibt solche, bei denen man gerne direkt die Finger von lässt. Zu welchen Felching gehört, darf nun jeder selbst für sich entscheiden.

„Felching“ steht im Grunde für zwei Dinge, die beim bzw. nach dem Sex gemacht werden können:

Zum einen beschreibt es das Saugen des männlichen Ejakulats aus einer Vagina oder einem Anus, wobei auch Hilfsmittel wie Strohhalme verwendet werden können. Statt dem Sperma können jedoch auch andere Einlaufflüssigkeiten (Enema), wie Wasser, Urin oder Getränke verwendet werden.

Als zweite Bezeichnung für „Felching“ gilt auch der Bezug zum Defäkieren, was nichts anderes ist, als den Stuhlgang auf oder in den Partner zu verrichten.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Wie bei so ziemlich jeder sexuellen Praktik ist auch beim „Felching“ nicht klar, wann und wo es entstanden ist, dafür ist die Geschichte der menschlichen Sexualität und den damit verbundenen Fantasien schon lange am Laufen.

Auch gibt es keine deutsche Übersetzung für das Wort, geschweige denn Informationen darüber wie es entstanden ist.

Verbreitung

Auch wenn die Sexualpraktiken aufgrund der gesellschaftlichen Entwicklung in vielen Schlafzimmern mittlerweile über den Standard-Geschlechtsverkehr hinaus gehen, kann wohl davon ausgegangen werden, dass „Felching“ nicht allzu häufig praktiziert wird.

Nicht mal auf den Pornoseiten dieser Welt sind unter dem Begriff Videos zu finden. Gibt man jedoch die bekanntere Bezeichnung „Creampie“ ein, finden sich dort Treffer, die dem „Felching“ gleichkommen.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung



Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap