fml

Letzte Aktualisierung am 30.01.2019 | 26 Aufrufe | Fehler melden

#Bedeutung | #Ursprung | #Verbreitung

Bedeutung

‚FML‘ wird als Abkürzung für ‚Fuck my life‘ verwendet, was im Deutschen so viel heißt wie ‚Scheiss auf mein Leben‘, ‚Fick auf mein Leben‘.

Der Verwender möchte damit seinen Unmut ausdrücken und nutzt es meist in Fällen, wenn es heißt ‚Warum muss mir nur so etwas immer passieren?‘.

Im Prinzip wird es dazu verwendet auszudrücken, dass man sich im Augenblick in keiner so optimalen Lage befindet. Zudem wird es genutzt, wenn der Nutzer einen Fehler gemacht hat oder in ein Fettnäpfchen getreten ist.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Wer die Abkürzung als erstes angewandt hat, ist nicht genau bekannt. Fakt ist lediglich, dass sie auf englischen Plattformen ihren Ursprung fand.

Seit 2014 ist die Abkürzung innerhalb der Online-Ausgabe des Oxford-Dictionarys zu finden.

Verbreitung

Innerhalb der Netzkultur, insbesondere in Chats als auch Foren, hat sich die Abkürzung stark verbreitet und wird dort für viele Zwecke eingesetzt.

Neben der Bezeichnung seiner augenblicklichen Situation ist es zudem ein Mittel, bestimmte Zustände besonders dramatisch darzustellen. Allerdings ist die Äußerung stets nur auf sich selbst bezogen, nicht aber auf andere und verbreitet somit keinerlei Hass.

Auch die Nutzung innerhalb des Films ‚Superbad‘ verhalf der Abkürzung zu einer weiteren Verbreitung, allerdings ausschließlich im O-Ton.

Einen besonderen Aufschwung erlebte die Abkürzung ab dem Jahr 2009. Seitdem ist eine kontinuierliche Abnahme der Verwendung erkennbar.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt