Fraternity

Letzte Aktualisierung am 20.02.2020 | 55 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Fraternity?
Erfolgreich streamen

Mit dem englischen Wort „Fraternity“ werden Vereinigungen beschrieben. So beispielsweise eine „criminal faternity“ wie die Mafia.

Übergreifend steht das Wort allerdings in erster Linie für Studentenverbindungen an Universitäten in Amerika oder Kanada.

Übersetzt man das Wort korrekt, bedeutet es „Bruderschaft“ und steht somit international für jede Vereinigung von Menschen mit einer spezifischen Überzeugung zu einem bestimmten Zweck.

Im Mittelpunkt all dieser Gemeinschaften steht die Verbundenheit zu den anderen Mitgliedern. Spezifische Bräuche verstärken diesen Aspekt.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Gruppierungen solcher Art existieren schon sehr lange.

Bereits in vorgeschichtlicher Zeit bildeten sich rund um die Themen Kultur und Geist Zusammenschlüsse, die man heute als „Fraternity“ bezeichnet.

Im Juden- und Christentum sowie dem Islam sind sie auch heute noch zu finden, teils mit sehr langer Tradition.

Verbreitung des Begriffes

Eine Bruderschaft oder „Fraternity“ im weiter gefassten Sinne kann von jedem gegründet werden, der für seine Überzeugung ein paar Anhänger findet.

Während die oben beschriebenen Studentenverbindungen in Amerika und Kanada äußerst populär sind, so finden sie in Deutschland beispielsweise kaum Verbreitung.

Es gibt eine Vielzahl von Kinofilmen, die das Bündnis an der Universität zum Inhalt haben.

Oftmals sind die Geschichten mit Intrigen, Machtmissbrauch oder aber einfach nur ausgelassenen Partys verknüpft. Manchmal gibt es lustige bis gefährliche Aufnahmerituale.

Die bekanntesten Filme sind Scream 2, Wanted und auch in der Verfilmung The Social Network, über den Aufstieg des Facebook Gründers Mark Zuckerberg, findet das Thema einen Platz.

Erfolgreich streamen

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang