Free Bleeding

Letzte Aktualisierung am 29.06.2020 | 211 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Free Bleeding?
Erfolgreich streamen

Free Bleeding bezeichnet im Englischen das freie Bluten bei der Menstruation.

In den meisten Kulturen fangen Frauen während dieser Zeit im Monat das Blut mit Tampons, Binden, Tassen oder andere Hilfsmittel auf.

Beim „Free Bleeding“ geht es zum einen darum dieses Thema gesellschaftsfähiger zu machen, aber vor allem auch um den Zero-Waste-Gedanken.

Dieser sieht vor auf jedweden Plastikverbrauch zu verzichten oder ihn zu mindestens moderat zu halten.

Vollzogen werden kann „Free Bleeding“ durch die Tatsache, dass die Blutung in Intervallen verläuft.

Jeder Schub ist von der Frau vorab wahrnehmbar, woraufhin sie eine Toilette aufsucht und das Blut dort fließen lässt.

Die bisher berichteten Vorteile daraus sind unter anderem weniger Regelschmerzen, mehr Selbstakzeptanz, weniger Müll, geringere Infektionsrisiken und natürlich der monetäre.

Dagegen wurde zum Nachteil berichtet, dass „Free Bleeding“ nicht für besonders starke Blutungen geeignet ist, man anfangs besonders häufig auf Toilette muss und es durchaus zu der ein oder anderen Panne kommen kann.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Während die Frauen in den meisten reicheren Ländern Zugang zu Menstruations-Hilfsmitteln haben, sieht das in anderen Ländern anders aus.

So ist „Free Bleeding“ nichts Neues und existiert in seiner Form bereits seit vielen Jahrhunderten.

Der Grund, warum es seit einigen Jahren populärer wird – auch in den reicheren Ländern – ist die Revolution der Frauen, die sich mehr mit ihrem Körper und ihren Bedürfnissen auseinandersetzen.

Auf diese Weise hat der selbstverständliche Feminismus aus „Free Bleeding“ einen Trend gemacht, der jedoch auch dem ebenso populären Nachhaltigkeitsgedanken zuträglich ist.

In Deutschland wird das Thema seit circa 2018 diskutiert.

Verbreitung des Begriffes

Wie bereits erwähnt, ist das Thema weltweit schon seit Jahrhunderten bekannt.

In den Staaten, in denen es die Luxus-Hygiene-Artikel gibt, ist es nur mit der Zeit nicht mehr relevant gewesen.

Durch den Anstieg des Feminismus und dem Erstarken der Rolle der Frau in der Gesellschaft ist „Free Bleeding“ vor allem in westlichen Ländern wieder präsenter geworden.

Diskutiert wird es in jedem Land, in dem der Frau keine konservative Rolle zugeteilt wird.

Die Onlinewelt ist auch im deutschsprachigen Bereich stark mit dem Thema frequentiert.

Erfolgreich streamen

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang