Gatekeeping

Letzte Aktualisierung am 30.04.2020 | 64 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Gatekeeping?

In der Onlinesprache wird der Begriff Gatekeeping für Menschen benutzt, die eigenmächtig entscheiden, ob jemand Berechtigt ist, sich einer Community anzuschließen oder Fan zu sein.

Genauer gesagt bezeichnet sich ein Gatekeeper meist als der wahrste Fan von etwas und definiert dadurch die Ansprüche, die jemand erfüllen muss, um ebenfalls solch ein Fan zu sein.

Werden die Anforderungen nicht erfüllt, beschreibt „Gatekeeping“ die Ablehnung durch den Gatekeeper, der sich dadurch unberechtigterweise auf eine höhere Stufe stellt.

Übersetzt bedeutet die englische Bezeichnung so viel wie „Torwächter“.

Folgende Beispiele beschreiben zwei „Gatekeeping“-Situationen:

  • Jemand bezeichnet sich als Nerd, weil er Harry Potter mag. Der s. g. Gatekeeper behauptet man müsse auf alle Nerd-Themen, wie Wissenschaft, Comics etc., stehen, um sich Nerd zu nennen.
  • Jemand behauptet ein extremer Fan der Serie Doctor Who zu sein, weil er alle Folgen geschaut hat. Der Gatekeeper sieht das anders, da man nur ein extremer Fan ist, wenn man auch die ursprüngliche Serie davon geguckt hat.

Women’s Day Gatekeeping

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Den Begriff Gatekeeper gibt es schon seit den 1570er Jahren.

Bis in die 1870er Jahre wurde er figurativ für tatsächliche Torwächter verwendet.

Mittlerweile wird „Gatekeeping“ metaphorisch in der Nachrichtenforschung (Sozialwissenschaft) verwendet.

Dort werden beispielsweise Journalisten als Gatekeeper beschrieben, die entscheiden, was die Öffentlichkeit an Nachrichten lesen darf und was ihr vorenthalten wird.

Daran angelehnt wird die Bezeichnung in der Onlinesprache vor allem in Foren, auf Blogs und anderen Community-Seiten für entsprechende User verwendet.

Verbreitung des Begriffes

Besonders häufig bekommt man es mit „Gatekeeping“ auf Reddit, Twitter und Facebook zu tun.

Zwar ist es vor allem im englischsprachigen Internet verbreitet, aber auch in Deutschland macht sich der Begriff zunehmend bemerkbar.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Jeder Stern = 1 Karmapunkt 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang