Goatee

Letzte Aktualisierung am 31.12.2019 | 21 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Als Goatee wird ein bestimmter Stil eines Bartes bezeichnet. Dieser sieht vor lediglich am Kinn Behaarung zu haben.

Abhängig von Zeitraum und Kultur haben sich bis heute viele unterschiedliche Varianten des „Goatee“ entwickelt.

Benannt ist der Bart nach der Ziege, welche im Englischen „Goat“ heißt. Der Name entstand durch die Ähnlichkeit des Barts mit den Kinnhaaren der Tiere.

In Deutschland wird dieser auch „Ziegenbart“ oder „Spitzbart“ genannt.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Namentlich erstmals erwähnt wurde der „Goatee“ 1844 in den USA. Die Vorlage dafür stammt jedoch aus dem antiken Griechenland.

Bis fast zum Ende des 20. Jahrhunderts wurde damit ausschließlich ein Bart bezeichnet, der sich durch ein Büschel Haare am Kinn auszeichnete.

Ab den 1990er Jahren entwickelte sich der Begriff „Goatee“ jedoch zum Überbegriff für alle Bärte, die am Kinn und um den Mund herum Haare hatten, jedoch nicht an den Wangen.

Verbreitung

Im Laufe der Geschichte wurde der „Goatee“ des Öfteren zum Trend. Sowohl in den USA als auch in vielen anderen Ländern.

In Filmen oder anderen Medien werden Spitzbärte oft bösartigen Charakteren zugedacht. Verschiedene Studien haben mittlerweile belegt, dass eine Vielzahl an Menschen die ursprüngliche Form eines „Goatee“ als bedrohlich wahrnehmen.

Heutzutage ist der Bart durchaus noch in Mode. Allerdings jene Varianten, die sich nicht dem Haar am Ziegenkinn ähneln.

Die Verbreitung beschränkt sich vor allem auf die USA, Kanada, Großbritannien und Australien.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung



Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap