Goatse

Letzte Aktualisierung am 10.09.2019 | 66 Aufrufe | Fehler melden

Überblick

Goatse ist der Titel eine Schockseite, die 1999 im Internet veröffentlicht wurde.

Darauf war der weit aufgerissene Anus eines Mannes zu sehen, der sich nach vornüberbeugte.

Bereits 1997 kursierte das Bild, bestehend aus 40 Einzelbildern, als ZIP-Datei im Internet, bevor dafür die Domain „Goatse.cx“ registriert wurde.

Öffentliches Interesse

Verbreitung

Die Seite verbreitete sich zunächst innerhalb von Communities in der Schwulenszene und im Usenet, bevor sie darüber hinaus große Popularität erfuhr.

Letztendlich wurde die Internetseite 2004 nach etlichen Beschwerden gesperrt, jedoch verbreitete sich das Bild auf diversen Mirrorpages, Imageboards und anderen Wegen; so wurde „Goatse“ eine der berühmtesten Schockseiten des Internets.

Heute findet man unter der Domain lediglich Werbeanzeigen, allerdings haben sich seit der Entfernung des After-Bildes unzählige humorvolle Parodien auf das Foto verbreitet.

Zudem hat sich unter dem Namen Goatse Security eine Hackergruppe formiert, welche ihren Namen bewusst von der Schockseite abgeleitet hat.

Onlinesprache auf Instagram

Besonderheiten

2007 wurde die Identität des Mannes auf dem Foto festgestellt, dadurch erfuhr man auch, dass dieser regelmäßig solche Fotos in einem Schwulen-Forum gepostet hatte.

Insgesamt beinhaltete „Goatse.cx“ vier Seiten. Neben dem Hauptfoto auf Seite Eins, zeigte eine darauffolgende Seite einen Mann mit einem Penis, der bis zu seiner Brust reichte.

Auf Seite Drei und Vier gab es ein Feedbackformular, eine Kontaktadresse und Parodien der Seite zu sehen.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt