Going Commando

Letzte Aktualisierung am 09.07.2019 | 12 Aufrufe | Fehler melden

#Bedeutung | #Ursprung | #Verbreitung

Bedeutung

Going commando ist ein Ausdruck dafür keine Unterwäsche zu tragen – gleichermaßen auf Frauen und Männer bezogen.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Der Ursprung des Begriffs ist eindeutig festlegbar, jedoch kann man vermuten, dass dieser schon länger in der englischen Sprache vorkommt.

Man verwendet ihn auch für Kleinkinder, die im Sommer nackt durch die Gegend laufen.

Es gibt laut den Beiträgen auf Urban Dictionary zwei sich ähnelnde Aussagen über die tatsächliche Herkunft.

Eine Vermutung beruht darauf, dass die Bezeichnung von Going regimental abstammt, der sich auf das Tragen eines schottischen Kilts beim Militär bezieht. Dieser wird traditionell ebenfalls ohne Unterwäsche getragen.

Die zweite Erklärung eines Users des englischsprachigen Online-Wörterbuchs geht noch weiter und besagt, der Ausdruck war eine Bezeichnung für die Personen beim schottischen Militär, die das Kommando trugen – ebenfalls in Kilts.

Außerdem hatten die Röcke einen nützlichen Nebeneffekt, da die Soldaten ihren Stuhlgang ohne größere Probleme verrichten konnten.

Going commando ist außerdem mit dem Begriff Freeball verwandt, der sich jedoch ausschließlich darauf bezieht, dass ein Mann keine Unterwäsche trägt und so seine Hoden frei hängen.

Verbreitung

Heutzutage ist der Begriff eher in den Schlagzeilen durch prominente Persönlichkeiten, die sich ohne etwas drunter zu haben in der Öffentlichkeit zeigen.

Ein Beispiel dafür ist die Hotel-Erbin Paris Hilton, die sich 2014 an ihrem Geburtstag den Kameras, ohne Unterwäsche unter ihrem Kleid zu tragen, zeigte.

Zudem ist es auch Thema in diversen YouTube-Videos mit mehreren Millionen Views und Foren aller Art.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt