Inting

Letzte Aktualisierung am 24.07.2019 | 29 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Inting ist eine Abkürzung für die englischen Wörter „Intentional Feeding“ und wird hauptsächlich in Bezug auf League of Legends (LoL), ein bekanntes Computerspiel mit Onlinemodus, verwendet.

„Intentional“ bedeutet übersetzt so viel wie „absichtlich“.

„Feeding“ ist dagegen speziell in LoL ein weit verbreiteter Begriff für Spieler, die ständig getötet werden und dem Gegner so einen Gold- und Erfahrungsvorteil erbringen – sie füttern diesen also.

„Intentional Feeding“ steht somit für Spieler, die sich wiederholt absichtlich töten lassen und so ihrem eigenen Team schaden.

Diese Art des Spielens ist in der Community schlecht angesehen und kann mit dem „Friendly Fire“ in Multiplayer-Shootern verglichen werden.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Mit der Erstveröffentlichung des Spiels League of Legends fingen die Spieler mit der Zeit an Abkürzungen zu kreieren, um effizienter kommunizieren zu können.

So entstand auch die Abkürzung „Inting“, die vor allem durch den bekannten US-amerikanischen Twitch-Streamer Tyler „tyler1“ Steinkamp geprägt wurde.

Er fertigte eine Liste mit „Inting“-Spielern an, die ihm auf seinem Weg durch das Spiel begegneten und griff sie daraufhin stets verbal an.

Zudem vollzog er selbst die Maßnahme, wenn sein eigenes Team nicht seinen Vorgaben nachkam.

Von April 2016 bis Januar 2018 wurde er wegen seines Verhaltens des Spieles verbannt.

Verbreitung

Da League of Legends von mehr als 100 Millionen Spielern pro Monat gespielt wird, gibt es entsprechend viele Spielweisen und Strategien.

Somit ist auch „Inting“ eine davon und wird meist von Anfängern oder allgemein schlechten Spielern absichtlich angewendet.

Abgesehen davon ist das Thema ein viel diskutiertes in diversen Foren, die sich mit dem Spiel befassen.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 4]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt