Kaviarsex

Letzte Aktualisierung am 03.12.2019 | 67 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Der Begriff Kaviarsex hat nichts mit Fischrogen zu tun. Vielmehr handelt es sich um einen Fetisch, bei dem die betroffenen Personen Erregung durch Kot empfinden.

Das reicht von dem bloßen Betrachten der Ausscheidungen bis hin zum Anfassen und Einreiben damit. Diese Vorliebe zählt zu den Praktiken des BDSM.

Der Fachbegriff ist Koprophilie.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Zur Luststeigerung durch „Kaviarsex“ gibt es einige Theorien, es kommt jedoch immer auf das Individuum an.

Bereits der Tiefenpsychologe Sigmund Freud hat dazu im frühen 20. Jahrhundert Vermutungen aufgestellt. Nach seinen Forschungen geht die Entstehung der Erregung durch Kot zurück in das frühe Kindesalter.

Verbreitung

Wie bei vielen Fetischen lässt sich nicht genau sagen, wie verbreitet Vorlieben wie „Kaviarsex“ wirklich sind.

Viele Leute, die sich zu solchen extremen Formen des Geschlechtsverkehrs hingezogen fühlen, schämen sich dafür.

Es gibt jedoch auf einschlägigen Internetportalen durchaus Filme zur sexuellen Stimulation und Foren, in denen sich Personen zu diesem Thema austauschen.

Naturvölker haben Riten bei denen menschliche Ausscheidungen eine Rolle spielen. In der Tierwelt existieren ebenfalls Arten, die den eigenen oder artfremden Kot fressen.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung



Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap