Lecktuch

Letzte Aktualisierung am 31.01.2020 | 278 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Lecktuch?

Ein Lecktuch ist ein Hilfsmittel zum Schutz vor sexuell übertragbaren Krankheiten beim Oralverkehr.

Es wird auch Oralschutztuch oder Dental Dam genannt und hilft nachgewiesenermaßen das Risiko für Infektionen mit HIV oder Hepatitis B zu vermindern.

Aufgelegt werden kann es entweder auf die Vulva oder den Anus.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von I AM MIA (@xiammiax) am

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Erfunden wurde das „Lecktuch“ von dem amerikanischen Zahnarzt Sanford Christie Barnum im 19. Jahrhundert.

Präservative wurden ebenfalls in dieser Zeitspanne hervorgebracht, sind aber heutzutage viel bekannter als die Tücher.

Verbreitung des Begriffes

Die Safer-Sex-Produkte gibt es in vielen verschiedenen Farben und Geschmacksrichtungen.

Ein „Lecktuch“ ist circa 15 mal 15 Zentimeter groß und besteht aus sehr dünnem, aber dennoch reißfestem Latex.

Dennoch wissen viele heterosexuelle Menschen nicht, dass es ein solches Präparat zum Schutze der Gesundheit überhaupt gibt.

In homosexuellen Kreisen hingegen sind die Tücher durchaus verbreitet.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Jeder Stern = 1 Karmapunkt 🙂
[Bewertungen: 1 Durchschnitt: 5]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang