Malaka

Letzte Aktualisierung am 21.08.2020 | 180 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Malaka?

Malaka: Bedeutung, Ursprung und Verbreitung

Normalerweise kommen die meisten Wörter in der Onlinesprache aus dem Englischen oder hierzulande auch aus dem Deutschen.

Bei Malaka handelt es sich jedoch um eine weit verbreitete Ausnahme: Der Begriff stammt aus dem Griechischen.

Dabei hat dieser zwei verschiedene Bedeutungen, welche vom Kontext abhängig sind.

Verwenden ihn Freunde untereinander, heißt es so viel wie „Kumpel“ oder es ist ein Synonym für das umgangssprachliche Füllwort „Alter“.

Ist von Freundschaft keine Spure, wird „Malaka“ schnell zu einer Beleidigung.

Dann bedeutet es übersetzt „Arschloch“, „Idiot“ oder auch „Depp“.

Fragt man eine*n gebürtige*n Griechin*Griechen wird sie oder er „Malaka“ mit „Wichser“ übersetzen.

Also verwende das Wort lieber nicht in deinem nächsten Griechenland-Urlaub.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

„Malaka“ existiert schon sehr lange in der griechischen Sprache; vergleichbar mit anderen gleichbedeutenden deutschen Traditions-Beleidigungen.

Es stammt von dem Wort „Malakono“ für „erweichen“ ab; hier mit Bezug auf „verweichlicht“.

Bereits im antiken Griechenland hatte „Malaka“ Definitionen, wie „geisteskrank“ oder „feige“ inne.

Diese hat sich lediglich an heute gebräuchlichere Definitionen von Beleidigungen angepasst.

Verbreitung des Begriffes

„Malaka“ ist seit vielen Jahren in der Onlinesprache populär – und dass nicht nur in Griechenland.

Beispielsweise taucht der Ausdruck gerne im deutschen Rap auf, wo er unterschiedliche Bedeutungen einnimmt.

Eine Ableitung des Ausdruckes wird „Malakia“ geschrieben, was so viel wie „Blödsinn“ oder „Mist“ bedeutet. Dieser Begriff ist ebenfalls verbreitet.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang