Mary Sue

Letzte Aktualisierung am 29.05.2019 | 40 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Mary Sue ist ein Begriff, der verwendet wird, um einen fiktiven Charakter zu beschreiben.

Dieser ist normalerweise weiblich, wird aus Mangel an Fehlern als zu perfekt und fast schon langweilig angesehen und wurde ursprünglich als idealisierte Version eines Autors in Fanfiction geschrieben.

Eine Mary Sue ist also ein wahrer Hingucker, die fast schon als unantastbare Elite gilt.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Sowohl der Mary Sue-Charaktertyp als auch das Subgenre stammen aus „A Trekkie’s Tale“, einem kurzen Stück satirischer Star Trek-Fanfiction.

Geschrieben wurde die kurze Geschichte 1973 von Paula Smith für Menagerie, ein Star Trek-Fanzine, für das sie Redakteurin war.

Da der Charakter und die Art der Geschichte immer wieder in Fanfiction-Beiträgen auftauchten, wurden sie von Smith und anderen Herausgebern als „Lieutenant Mary Sue“-Geschichten bezeichnet und der Begriff „Mary Sue“ fand schnell Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit.

Verbreitung

Mary Sue wird am häufigsten als Substantiv (Mary Sue) oder Modifikator (Mary Sue-Geschichte) verwendet, obwohl es manchmal auch als Verb vorkommt, was bedeutet, sich in eine fiktive Geschichte oder Figur einzufügen.

Männliche Mary Sues werden manchmal „Marty Stu“ oder „Gary Stu“ genannt.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt