Mewing

Letzte Aktualisierung am 05.02.2020 | 43 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung


Was bedeutet Mewing?

Mewing ist ein Internet-Trend, der sich auf das Verschönern der Kieferpartie konzentriert.

Durch eine simple Übung soll diese nach einigen Monaten markanter wirken. Um dies zu erreichen wird die Zunge stetig gegen den Gaumen gedrückt.

Die Folge ist das Nachwachsen des Kiefers nach oben, eine verbesserte Atmung durch die Nase und letztendlich ein attraktiveres Gesicht.

Im Deutschen wird „Mewing“ mit der Zungenruhelage assoziiert. Ursprünglich ist es jedoch ein Wortspiel, da es im Englischen auch das Miauen einer Katze beschreibt und der Entdecker der Theorie Dr. Mike Mew heißt.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Auf seinem YouTube-Kanal Orthotropics informiert der britische Arzt schon seit vielen Jahren über „Mewing“.

Laut ihm fördert dies die natürliche Lage der Zunge, die der Mensch mit der Zeit verlernt hat.

Er selbst ist ein Verfechter der Kieferorthopädie, welche die ganzheitliche Behandlung bei Problemen mit Zähnen vorsieht. Diese bezieht das gesamte Gesicht mit ein, nicht nur die Zähne.

Nachdem seine Community den Namen „Mewing“ 2018 definierte, wurde daraus anschließend ein Trend auf der Videoplattform.

Verbreitung

Unzählige YouTuber haben seitdem diese besondere Gesichtsübung thematisiert. Viele zeigen in diesem Zuge auch ihren persönlichen Vorher-Nachher-Vergleich.

Ob die Übung etwas bringt oder nicht, muss jeder selbst für sich herausfinden. Tatsächlich gibt es aber auch Gegner des „Mewings“, die sich darüber lustig machen oder den Erfolg abstreiten.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache.de bei Instagram / Facebook / Twitter / Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap