Mukbang

Letzte Aktualisierung am 16.06.2019 | 27 Aufrufe | Fehler melden

#Bedeutung | #Ursprung | #Verbreitung

Bedeutung

Mukbang ist eine Internet-Modeerscheinung, bei der die Zuschauer beobachten, wie „Mukbanger“ üppig essen.

Der Begriff „Mukbang“ stammt aus einer Mischung der beiden koreanischen Wörter „Muk-Ja“ (Essen) und „Bang-Song“ (Rundfunk).

Mukbang begann in Südkorea und ist ein Livestream eines Gastgebers, der große Mengen an Essen isst, während er mit seinem Publikum spricht.

mukbang

Öffentliches Interesse

Ursprung

Dieser Trend begann in Korea im Jahr 2011.

Zu dieser Zeit verfolgte ein Teil der koreanischen Fernsehserien die Gäste beim Essen und das Phänonem breitete sich so auf die südkoreanische Streaming-Site „AfreecaTV“ aus.

Während einer „Mukbang-Sendung“ unterhalten sich die Akteure mit den Zuschauern und äußern ihren Genuss, wobei sie den Eindruck erwecken, dass sie zusammen essen.

Verbreitung

Ein weiterer populärer „Mukbang“ war 2011 eine Folge von Anthony Bourdains Essens- und Reiseshow „No Reservations“.

Mittlerweile sind „Mukbangs“ vor allem auf Youtube weit verbreitet und viele bekannte Youtuber, wie zum Beispiel Jeffree Star und die Dolan Twins, haben sich dem Trend angeschlossen.

Es gibt aber auch Youtuber wie Nikocado Avocado 2 und Stephanie Soo, dessen Inhalte zum Großteil aus „Mukbangs“ bestehen.

In Ländern wie Südkorea hat das Essen einen deutlich höheren Stellenwert als hierzulande und ebenso gehört es dort zum guten Ton, sein Essen mit entsprechend hörbaren Geräuschen zu genießen.

Ebenso findet „Mukbang“ im Zusammenhang mit ASMR Erwähnung, da durch die Geräusche bestimmte Empfindungen beim Hörer ausgelöst werden können.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt