One Finger Challenge

Letzte Aktualisierung am 19.03.2020 | 67 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Überblick | 2. Hintergründe | 3. Weiteres

Überblick

Die One Finger Challenge entstand im Dezember 2016 und ging viral – bis heute.

Clou der Social-Media-Aktion ist es, sich vor einem Spiegel, ganz in Selfie-Manier, abzulichten und das nackt.

Verdeckt werden dabei nur die Brustwarzen und der Schambereich.

Das jedoch nur durch einen Finger, der vor der Kamera den unteren Bereich und gleichzeitig, durch die Spiegelung den oberen Bereich abdeckt.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Jiřinka (@georgina_cz) am

Öffentliches Interesse

Hintergründe des Ereignisses

Teilnehmer der Selbstdarstellungen sind in erster Linie Frauen. Das liegt vor allem auch an der Vorlage der „One Finger Challenge“.

Die stammt aus der Feder des japanischen Zeichners Sky FreeDom und stellt eine Manga-Zeichnung dar.

Auf dieser ist ein Mädchen in eben dieser Pose zu sehen.

Die YouTuberin Aimee Davison kopierte es, postete es und heimste dafür viel Zuspruch ein.

Daraufhin folgten tausende Frauen ihrem Beispiel auf Instagram, Twitter und Co.

Gegenwind bekam die „One Finger Challenge“ umgehend.

Zahlreiche Menschen, welche die Aktion missbilligen, veröffentlichen seitdem ebenfalls Fotos, die einen einzelnen Finger in den Fokus stellen.

Dabei entstehen verschiedene Motive, wie das eines ausgestreckten Mittelfingers oder jenes beim Popeln in der Nase.

Wenngleich der Hype der Challenge lange vorbei ist, finden sich unter dem Hashtag #onefingerchallenge noch immer tausende Bilder in den sozialen Netzwerken.

Vergleichbar ist der Hashtag zu Barechested. Dort zeigen sich jedoch keine Frauen nackt, sondern viel mehr Männer mit freiem Oberkörper.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang