Overly Attached Girlfriend

Letzte Aktualisierung am 23.06.2020 | 91 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet das Meme Overly Attached Girlfriend?

Das Meme Overly Attached Girlfriend entstand durch einen Screenshot aus einem gleichnamigen Video von Laina Morris.

Es zeigt die YouTuberin, wie sie mit starrem, leicht besessenem Blick in die Kamera schaut.

Das Abbild war Grundlage für eine Vielzahl an Meme-Versionen von ihr, was sie zu einem viralen Hit machte.

Das Video selbst wurde ebenfalls sehr populär, was nicht nur mit ihrem Blick zu tun hatte, sondern vor allem wegen des lustigen Textes.

Worum es dabei ging, kannst du unter Ursprung nachlesen.

Laina wurde durch das Video im Netz über Nacht berühmt, wobei sie im Nachhinein keine Eintags-Fliege auf YouTube darstellte.

In der Folge erhielt sie nämlich auch weiterhin über viele Jahre große Aufmerksamkeit auf ihrem YouTube-Channel.

Stand heute folgen ihr mehr als 1,25 Millionen Abonnenten (Stand: Juni 2020).

Ihre Videos handeln dabei oft von Imitationen bestimmter Charaktere, Parodien, Spielen und anderen Comedy-Themen.

Einige davon waren ebenfalls sehr erfolgreich, wodurch einzelne Videos mehr als 1 Million Views erhielten.

Am 25. Juli 2019 veröffentlichte Laina jedoch ihr letztes Video.

In diesem erläutert sie, dass sie zunehmend mit Angstzuständen und Depressionen zu kämpfen hat.

Sie geht vor allem darauf ein, dass es ein brisantes Thema ist, welches sie bewusst öffentlich machen wollte.

Seit dem ist es still um die Frau geworden, die sogar bei den MTV Music Awards 2012 Promis interviewte.

Aber das Internet vergisst niemanden, vor allem niemanden, der so stark die Meme-Kultur in der jüngeren Vergangenheit geprägt hat.

Übersetzt bedeutet „Overly Attached Girlfriend“  übrigens in etwa „übermäßig anhängliche Freundin“.

Pretty much what my Boyfriend said he wanted.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Memes

Das „Overly Attached Girlfriend“-Video wurde von Laina am 6. Juni 2012 veröffentlicht und war ein Beitrag für einen Online-Wettbewerb.

Bei diesem ging es darum, ein Gegenstück zu dem Song Boyfriend des Sängers Justin Biebers zu kreieren; vorgegeben war dabei nur der Titel Girlfriend.

Dabei starrte sie unaufhörlich in die Kamera und sang darüber, ihren Freund auf Facebook zu stalken.

Der Text war natürlich, ganz in Manier von Laina, rein humoristisch gemeint, was das Video auch so erfolgreich machte und Aufsehen erregte.

Der Wettbewerb selbst war ein Marketing-Gag von Justin Bieber, der damit sein damals veröffentlichtes Parfum mit dem Namen „Girlfriend“ promotete.

Das Video mit dem Titel „JB Fanvideo“ wurde bis heute mehr als 20 Millionen Mal gesehen (Stand: Juni 2020).

Verbreitung des Memes

Besonders unterstützte die Verbreitung des Videos ein Reddit-Thread, der am 7. Juni 2012 von dem Redditor yeahhtoast erstellt wurde.

Dieser bekam innerhalb kürzester Zeit große Aufmerksamkeit.

Kurz darauf wurde eine Quickmeme-Seite erstellt, auf denen User verschiedenste Beschriftungen auf das Meme mit Laina setzen konnten.

So verbreitete sich nicht nur das Video schnell über alle möglichen Plattformen im Internet, sondern auch das Meme selbst.

Später entstand ein weiteres Meme daraus, das allerdings auf eine Bildmanipulation basierte.

Es zeigte den Redditor Phatrick129 zusammen mit Laina, der eine große Ähnlichkeit mit ihr hat und ebenfalls diesen starren Blick zeigte.

Auf Internet-Seiten wie Joesdaily und Foren entstanden Threads mit dem Titel „Overly Attached Girlfriend“, in denen sowohl andere Bilder von Laina als auch welche von anderen Frauen als Quickmemes erstellt wurden – immer mit Bezug auf eine „übermäßig anhängliche Freundin“.

Neben zahlreichen Videos, die sie zu ihrer aktiven YouTuber-Zeit regelmäßig erstellte, war Laina auch im Sinne einiger Wohltätigkeitsorganisationen tätig.

Darüber hinaus war sie zu Gast bei Jimmy Fallon und im Podcast von Chris Hardwick, was beides ihre Popularität nochmals steigerte.

Heute ist sie nur noch bei Twitter unterwegs, wo sie am 29. April 2020 bekannt gab, einen Podcast mit dem Namen Unwritten gestartet zu haben.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Wenn Julia nicht gerade Begriffe und Memes für Onlinesprache.de definiert, verbringt sie ihre Freizeit mit Fan-Fiction. Sie ist immer auf der Suche nach neuen Trends, die früher oder später auch in Deutschland ankommen.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang