Pawn Shop

Letzte Aktualisierung am 31.01.2020 | 26 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Pawn Shop?

Der englische Begriff Pawn Shop bezeichnet ein Pfandleihhaus. Dieses vergibt Kredite im Gegenzug für einen wertvollen Gegenstand als Pfand.

Das können Schmuck, Instrumente, Waffen, Elektronik und dergleichen sein.

Pfandleiher vergeben mit dem Kredit gleichzeitig eine Frist, in welcher der Schuldner die geliehene Summe und die darauf erhobenen Zinsen zurückzahlen kann.

Wird die Frist überschritten, verkauft dieser den gepfändeten Gegenstand weiter, um die verliehene Summe wieder einzunehmen.

Die englische Bezeichnung für Pfandleiher ist Pawnbroker.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Jemanden etwas als Sicherheit geben, um etwas zu bekommen, sei es Geld oder etwas anderes, ist fast so alt wie die Menschheit selbst. Bereits im altgriechischen und römischen Reich gab es Pfandleiher.

In China existierten ebenfalls bereits 500 n. Chr. entsprechende Häuser. Der Begriff „Pawn Shop“ entstand in der englischen Sprache jedoch erst im 18. Jahrhundert.

Verbreitung des Begriffes

Pfandleihhäuser sind in Deutschland ebenso verbreitet wie in den USA oder anderen Ländern. Die Bezeichnung „Pawn Shop“ ist aber hauptsächlich in englischsprachigen Raum gebräuchlich.

Hierzulande ist diese vor allem durch die populäre US-amerikanische Reality-Show Pawn Stars bekannt geworden.

Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang