Revenge Porn

Letzte Aktualisierung am 18.11.2019 | 32 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung


Was bedeutet Revenge Porn?

Revenge Porn bedeutet ins Deutsche übersetzt „Racheporno“ und beschreibt, wie der Name bereits erahnen lässt, Pornos, die dazu verwendet werden, sich an jemanden zu rächen.

Dies kann aus Gründen eines Beziehungsendes, eines Vermeidens von diesem, einer Geldforderung oder des Mobbings geschehen. Dementsprechend sind nicht nur private Personen davon betroffen, sondern auch bekannte Persönlichkeiten.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Diese Art von Film hat keinen festen Ursprung, sondern ist durch die Entwicklung des Internets entstanden, das dabei hilfreich ist diese schnell auf diversen Wegen an andere zu schicken.

Dabei werden „Revenge Porns“ vor allem in den sozialen Medien publik gemacht, im Darknet oder aber auch auf Pornoseiten, wie zum Beispiel Pornhub.

Verbreitung

Die Statistiken gehen auseinander, vor allem weil es auch eine große Dunkelziffer solcher Fälle gibt. Aber fest steht dennoch, dass „Revenge Porns“ ein Problem der heutigen Gesellschaft sind und aufgrund der hohen Anonymität im Internet selten die Täter ermittelt werden können.

Auch wenn soziale Plattformen wie beispielsweise Facebook, Instagram oder Snapchat jedes Jahr hunderttausender solcher Rachepornos prüft, werden vor allem die wenigen bekannt, die Bezug zu prominenten Personen haben.

So musste 2019 beispielsweise die Kongressabgeordnete Katie Hill aufgrund der Veröffentlichung eines „Revenge Porn“ zurücktreten, welcher durch ihren damals scheidenden Ehemann veröffentlicht wurde.

Unter dem Strich zählt, dass es in vielen Ländern auf der Welt gegen das Gesetz ist derartige Videos zu veröffentlichen, aber durch die Schnelllebigkeit des Internets es kaum möglich ist etwas dagegen tun zu können. Lediglich die Enttabuisierung des Themas könnte Abhilfe schaffen.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.

Sag deine Meinung



Onlinesprache.de bei Instagram / Facebook / Twitter / Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap