Shoutout

Letzte Aktualisierung am 31.01.2019 | 91 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Der Begriff ‚Shoutout‘ lässt sich auf Deutsch mit ‚Ausruf‘ übersetzen. Per Definition ist der Shoutout ein Mittel, um seinen eigenen Kanal, die eigene Internetseite oder dergleichen bekannter zu machen.

In der Regel ist hierbei meist ein zweiter Kanal involviert, der bereits eine gewisse Bekanntheit erlangt hat und somit ein großes Publikum an Abonnenten oder Zuschauern aufweist und somit eine größere Reichweite hat.

Ursprung

Dass ein Kanal, egal ob bei Instagram oder Youtube, von seinen Followern oder Abonnenten lebt, sollte jedem bekannt sein.

Für manche Kanäle oder Accounts ist es jedoch nicht so einfach, weitere Follower zu generieren. Ein Shoutout kann nun auf zwei unterschiedlichen Wegen erfolgen:

  1. über die bezahlte Variante: Bei dieser bezahlt der Kanal-Betreiber einen anderen, bekannten Kanal dafür, dass dieser den eigenen Kanal bewirbt und somit einem breiteren Publikum vorstellt.
  2. über eine freiwillige Variante: Bei dieser Form des Shoutouts gehen bereits bekannte Kanäle oder Accountbesitzer dazu über, sich wiederum andere Kanäle anzusehen, die in der Regel nicht so viele Benutzer haben wie sie selbst. Diese werden dann in Videos oder Bildern den eigenen Abonnenten oder Followern vorgestellt. Diese Variante ist häufig die ehrlichere, weil hier keinerlei Profit im Spiel ist.

Bei beiden Ausführungen ist es das Ziel, Nutzer auf einen Account oder Kanal aufmerksam zu machen und diesem zu folgen.

Verbreitung

In der heutigen Zeit gibt es besonders auf Instagram und Co. viele Shoutouts, die jedoch in vielen Fällen bezahlt sind.

Da es hier grundsätzlich um die Zahl der Follower und Likes geht, sind viele Accountbesitzer bestrebt, diese stetig zu erhöhen und durchaus bereit, hierfür Geld zu bezahlen.

Die Verbreitung dieser Praktik findet jedoch auch in anderen Communitys Verwendung. So veranstaltete im Jahr 2013 beispielsweise der (heutzutage bekannteste) Youtuber PewDiePie einen unbezahlten Shoutout für verschiedene Youtube-Kanäle, die nur sehr wenige Abonnenten hatten, aber ihm persönlich gut gefielen.

Einer dieser Shoutouts war der irische Youtuber JackSepticEye, der heute ein persönlicher Freund PewDiePies und ebenfalls erfolgreicher Youtuber ist. Er besaß vor dem Shoutout etwa 2.500 Abonnenten. Heute verzeichnet er rund 21 Millionen Follower.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt