Softcore

Letzte Aktualisierung am 31.01.2020 | 26 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Softcore?

Softcore ist die Beschreibung für Filme und Videos in denen sexuelle Darstellungen gezeigt werden.

Anders als bei üblichen Pornos sind bei diesen keine Geschlechtsteile wie Vagina und Penis zu sehen.

Im Vordergrund stehen der Geschlechtsverkehr und die oftmals nackten oder leicht bekleideten Darsteller sowie Romantik.

Außerdem spielt beim „Softcore“ vor allem die Handlung eine Rolle.

Die oftmals längeren Filme drehen sich somit um eine Geschichte und zwischendurch entstehen in dieser Sex-Szenen.

Fetische, Gruppensex, BDSM oder ähnliches kommt selten vor und wenn nur in oberflächlicher Darstellung.

Das Gegenteil davon sind Hardcore-Pornos, in welchen alles gezeigt wird und es hauptsächlich um den Sex an sich geht.

Kennst du auch die Bedeutung von:  Birb

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Der Begriff setzt sich aus den Wörtern „soft“ für „weich“ und „core“ für „Kern“ zusammen.

Die Verwendung des Begriffs für Erwachsenenfilme wird erstmals in den 1960er Jahren attestiert.

Anschließend hatten „Softcore“-Filme bis Mitte der 1970er Jahre ihre Hochzeit, ehe sie von den immer populärer werdenden Hardcore-Streifen abgelöst wurden.

Verbreitung des Begriffes

Heute werden entsprechende Filmchen weltweit nur noch über Pay-TV-Sender vertrieben. Inhaltlich sind sie in jedem Genre vertreten.

Außerdem wird der Begriff „Softcore“ auch in der Herstellungsindustrie von Computer-Chips verwendet.

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Seit klein auf als Gamer unterwegs. War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Norddeutscher Schreiberling, der auf digitales Gedöns steht.



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang