Thrown under the bus

Letzte Aktualisierung am 01.09.2020 | 223 Aufrufe | Fehler melden

Inhaltsverzeichnis: 1. Bedeutung | 2. Ursprung | 3. Verbreitung

Bedeutung


Was bedeutet Thrown under the bus?

Die englische Phrase Thrown under the bus wird nicht wortwörtlich verwendet.

Sie dient viel mehr als Metapher, um zu beschreiben, wenn man jemanden hintergeht, opfert oder verrät.

Dabei steht der eigene Vorteil im absoluten Vordergrund.

„Thrown under the bus“ bedeutet übersetzt so viel wie „Jemanden unter/vor den Bus werfen“.

Es suggeriert, dass jemand bewusst eine andere Person für den eigenen Gewinn opfert.

Die bildliche Darstellung jemanden unter einen schweren Bus zu werfen, schildert die Schwere der Rücksichtslosigkeit.

Im deutschsprachigen Raum ist die Aussage auch mit „Über Leichen gehen“ zu vergleichen.

Öffentliches Interesse

Ursprung des Begriffes

Genau belegt ist die Herkunft der Phrase nicht.

Einige Erwähnungen weisen allerdings darauf hin, dass sie erstmals in Bezug auf die britische Politik verwendet wurde.

Im Dezember 1980 bezog sich die Journalistin Elinor Goodman in der Financial Times mit „under the bus“ auf eine Situation zwischen den damaligen Politikern Denis Healey und Michael Mackintosh Foot.

Anschließend bekam man diesen Ausdruck in Kombination mit „pushed“ und „thrown“ an mehreren Stellen zu lesen und zu hören.

Verbreitung des Begriffes

Seit der Entstehung ist „Thrown under the bus“ eine bekannte Phrase im englischsprachigen Raum.

Neben der Verwendung in Großbritannien ist diese vor allem in den Vereinigten Staaten, Kanada, Australien und Neuseeland verbreitet.

Auch das Netz ist vor altbekannten Phrasen und Metaphern nicht geschützt.

Dort ist „Thrown under the bus“ in den letzten Jahren zu einem bekannten Meme geworden, das auch Deutschland erreicht hat.



Video

Weitere Informationen/Quellen

Gefallen dir die Inhalte? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

War schon im Netz aktiv, als Meme noch ein Fremdwort war. Seit klein auf als Gamer unterwegs. Norddeutscher Schreiberling, der digitales Gedöns aller Art suchtet. Kümmert sich um den Content auf OnlineSprache.de



Sag deine Meinung



Onlinesprache bei Instagram Instagram Facebook Facebook Twitter Twitter Pinterest Pinterest

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap | SlangLang