Tribbing

Letzte Aktualisierung am 03.08.2019 | 12 Aufrufe | Fehler melden

#Bedeutung | #Ursprung | #Verbreitung

Bedeutung

Tribbing ist das englische Wort für Tribadie bzw. Tribadismus.

Dies ist eine nicht penetrative sexuelle Praktik, die meist zwischen zwei Frauen angewandt wird.

Dabei reiben zwei Frauen jeweils ihre Genitalien an die der Partnerin, sodass es wie zwei Scheren aussieht.

Dadurch wird dafür auch oft der englische Slang-Ausdruck Scissoring verwendet. Bei der Technik werden Klitoris und Vulva der Frau stimuliert.

Darüber hinaus nennt man es auch „Tribbing“, wenn eine Frau sich innerhalb eines heterosexuellen Geschlechtsaktes am Partner reibt oder sogar an Gegenständen.

Diese Art der sexuellen Praktizierung gibt es jedoch nicht nur bei Menschen, sondern kommt auch in der Tierwelt vor.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Die Praktik des „Tribbing“ gibt es schon seit der Antike.

Im alten Griechenland stand sie für eine maskuline Frau, die Frauen und Männer sexuell penetrierte.

Dadurch stammt Tribbing auch von dem altgriechischen Wort tribein ab, was schlichtweg „reiben“ bedeutet.

Danach kam es erst ab dem 16. Jahrhundert wieder auf; u.a. in der Türkei, Arabien und Afrika.

Lange Zeit galt es als Fehlverhalten in christlich geprägten Ländern und noch länger war Tribadie ein abwertendes Synonym für Homosexualität zwischen Frauen.

Mittlerweile ist es schlichtweg eine von vielen Praktiken, die beim Sex genutzt werden.

Verbreitung

Wenngleich es besonders unter weiblichen homosexuellen Paaren verbreitet ist, wird „Tribbing“ auch unter heterosexuellen Partnern genutzt.

Dabei ist es so beliebt, dass auf großen Pornoseiten wie PornHub hunderte von Clips nur vom „Tribbing“ handeln.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt