Tubgirl

Letzte Aktualisierung am 25.06.2019 | 31 Aufrufe | Fehler melden

#Überblick | #Verbreitung | #Besonderheiten

Überblick

Tubgirl ist ein Schockseiten-Bild, auf dem eine nackte Frau mit ihren Beinen hinter ihrem Kopf in der Badewanne zu sehen ist, während ein Schwall einer orangefarbenen Flüssigkeit aus ihrem Anus in ihr Gesicht spritzt.

Es ließ sich zuerst im Jahr 2000 auf der Website rotten.com finden.

Wirkliche Bekanntheit erlangte das Schockbild durch die Vielzahl an Reaktionen, welche es vor allem auf Youtube gab.

Youtuber machten Videos von darauf reagierenden Leuten, wie sie sich das Bild anschauen, die Pose imitieren oder das Foto auf andere Weise aufgreifen.

Öffentliches Interesse

Verbreitung

Im Urban Dictionary lässt sich zu dem Thema ab dem 1. August 2005 ein Beitrag finden, welcher das Bild im Detail beschreibt.

Als Bild einer Schockseite ist es für viele Leute abstoßend aufzurufen, was wiederum für andere den Spaß bereit hält, die Seite unter denn unvorbereiteten Besuchern zu verbreiten.

Die unter tubgirl.fr erreichbare Webseite ist trotz ihrer Inhalte in den Google-Suchergebnissen indexiert und verzeichnet laut dem Analyse-Tool SimilarWeb derzeit um die 40.000 monatliche Besuche (Stand: 25.06.2019).

Beim Runterscrollen sind weitere Schockseiten verlinkt, die zusammen ein ganzes Netzwerk bilden.

Besonderheiten

Da es sich um eine Schockbild-Webseite handelt, finden sich auf dieser neben der Aufnahme keine anderen Inhalte.

Das Bild erweckt beim Betrachter aufgrund der Skurrilität schnell den Eindruck falsch zu sein.

Bei einem Klick auf das Bild erscheint eine weitere Aufnahme, die die Situation den Bruchteil einer Sekunde später zeigt. Das Kuriose an der Aufnahme ist, dass die Vagina zensiert beziehungsweise mit einer auf Pappe gezeichneten Nachbildung bedeckt ist.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt