White Knight

Letzte Aktualisierung am 03.08.2019 | 27 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Als White Knights werden meist Männer bezeichnet, die in ihrer sozialen Interaktion sich hauptsächlich auf das Beschützen von einer Frau (oder mehreren) fokussiert.

Sie zollen diesen mehr Privileg bei als sich oder anderen Männern.

Dabei ist irrelevant, ob die Frau die Hilfe oder den Beistand braucht.

Meist haben sie ein geringes Selbstwertgefühl, was sie durch das Beschützen bzw. vergöttern steigern wollen.

Sie ordnen sich darüber hinaus oftmals dem Feminismus zu, was jedoch nicht dem entsprechenden Bild entspricht.

Übersetzt steht der englischsprachige Begriff „White Knight“ für den allseits berühmten „Weißen Ritter“.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Entsprungen aus diversen Fabeln, Geschichten und Märchen zeichnet sich der weiße Ritter seit Jahrhunderten als Beschützer und Retter der Frauen aus.

Mit der veränderten Position der Frau in der Gesellschaft entstand aber auch ein abwertendes Bild des „White Knight“.

Es schildert zwar noch immer einen Retter, jedoch aus anderen Beweggründen. Zudem fühlen sie sich Frauen hingezogen, die besonders viel Aufmerksamkeit erwarten, wovon sie sich anschließend abhängig machen; und tun für diese alles, was sie möchten.

Teilweise ist auch vom „White-Knight-Syndrom“ die Rede.

Verbreitung

Genau wie tausende andere menschlichen Einstellungen, ist auch das Weiße-Ritter-Sein verbreitet.

Fundiert auf Erziehung und die beigebrachte Wahrnehmung von Sexualpartnern, zeigt sich auch diese Art der Einstellung bei betroffenen Menschen unterschiedlich.

Somit hat sich mit der Zeit ein relativ negatives Bild des „White Knight“ verbreitet.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt