YouNow

Letzte Aktualisierung am 11.07.2019 | 23 Aufrufe | Fehler melden

#Überblick | #Verbreitung | #Besonderheiten

Überblick

YouNow ist eine Broadcast-Plattform, welche sich größtenteils an jüngere Personen richtet. Sie bietet den Nutzern die Möglichkeit zu streamen, solche anzuschauen sowie zu bewerten und zu kommentieren.

Dabei bezieht sich das Thema des Streams meist auf die streamende Person selbst; anders als beispielsweise bei Twitch, wo es hauptsächlich um das Streamen von Videospielen geht.

Gegründet wurde die Seite und das namensgleiche Unternehmen 2011 von dem gebürtigen Israeli Adi Sideman in New York. Dieser ist zudem Gründer weiterer Start-Ups, wie zum Beispiel der ersten Online-Karaoke-Plattform Ksolo.

Generell ist die Seite schlicht und einfach aufgebaut. Nachdem man sich mit Facebook, Google, Instagram oder E-Mail-Adresse registriert hat, findet man eine Ansammlung an Rubriken und zunächst die Übersicht der angesagten Broadcasts.

Zudem gibt es ein Leaderboard, auf dem in einer Hitlist sowohl die Empfehlungen der Redaktion, die Top-Streamer, die Top-Fans als auch die Top Moment Creators angezeigt werden.

Letztere sind Benutzer, die aus vergangenen Streams Ausschnitte aufgenommen haben, welche nachträglich hochgeladen werden können.

Öffentliches Interesse

Verbreitung

Besonders bekannt wurde die Plattform anfangs durch YouTube-Stars, welche ihre Aktivitäten auf YouNow ausstreckten. Besonders in Deutschland erhielt die Plattform so eine große Popularität.

Die Beliebtheit und der Traffic auf Younow.com ist mit den Jahren gesunken, nachdem die Seite 2015 das Nummer Eins Live-Streaming-Portal für Jugendliche und junge Erwachsene war.

Zu dem Zeitpunkt wurden bereits mehr als 16 Millionen Streams allein aus Deutschland gesendet.

Mittlerweile sind es weniger als drei Millionen Besucher weltweit; wobei die meisten aus den USA und Deutschland kommen. Auf der Weltrangliste nimmt YouNow nur noch innerhalb der 20.000er Platzierungen Platz (Quelle: SimilarWeb; Stand: 11.07.2019).

Besonderheiten

YouNow steht immer wieder Kritik gegenüber, da es nicht rigoros gegen zahlreiche Verletzungen der Nutzungsbedingungen vorgeht.

Neben Broadcastern, die unter 13 Jahre alt sind, gibt es besonders Aufsehen bei sexuellen Inhalten von Minderjährigen und Neonazis, die die Plattform vielseitig nutzen, nachdem die deutschen Behörden deren Live-Sendungen auf YouTube verboten hatte.

Vor allem die nicht vorhandene Altersverifizierung stellt ein Problem dar.

Neben der Webpräsenz ist das Streaming-Portal mit dem Motto „Express Yourself“ auch als App zu nutzen – sowohl auf Android als auch auf Apple’s iOS.

Video

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]


Ecosia

Sag deine Meinung

Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt