Barebacking

Letzte Aktualisierung am 10.12.2019 | 25 Aufrufe | Fehler melden

Bedeutung

Barebacking wird der ungeschützte Analsex bezeichnet. Ursprünglich nur der zwischen schwulen Männern, mittlerweile auch solcher in heterosexuellen Beziehungen.

Übersetzt bedeutet der Begriff so viel wie „ohne Sattel reiten“ und stammt aus der US-amerikanischen Rodeo-Szene.

Die Gefahr, die „Barebacking“ mitbringt ist das hohe Risiko sich mit dem HI-Virus, Hepatitis oder anderen sexuell übertragbaren Krankheiten anzustecken.

Öffentliches Interesse

Ursprung

Wann genau der Begriff „Barebacking“ definiert wurde, ist unklar. Entstanden ist er in der homosexuellen Szene der Vereinigten Staaten.

Anschließend verbreitete sich die Bezeichnung auch auf anderen Kontinenten.

Verbreitung

Trotz des verbreiteten Bewusstseins für HIV ist „Barebacking“ noch immer besonders unter schwulen und bisexuellen Männern verbreitet.

Dies kann unterschiedliche Gründe haben, wobei auch das in Kauf nehmen einer Krankheit zählt.

„Barebacking“ wird oftmals auch synonym für ungeschützten vaginalen Geschlechtsverkehr verwendet.

Allgemein warnen entsprechende Organisationen davor, ohne Kondom Sex zu haben – sowohl zwischen hetero- als auch homosexuellen Partnern.

Weitere Informationen

Gute Erklärung? 🙂
[Bewertungen: 0 Durchschnitt: 0]

Sag deine Meinung



Impressum | Datenschutzerklärung | Verzeichnis | Über uns | Kontakt | Sitemap